1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Mit »Oben-ohne-Schönheiten« unterwegs

Erstellt:

gikrei_msc_Horlofftal_30_4c
Präsentation der Youngtimer bei der Kaffeepause beim MSC Horlofftal in Hungen. Foto: Graf © Graf

Hungen (kag). Von A bis Z, von Alpha Romeo bis BMW Z3, fuhren die jungen Oldtimer, genannt »Youngtimer«, am Samstag von Frankfurt Klassikstadt aus durch die Wetterau und den Vogelsberg.

Die schöne Streckenführung mit ihren Kurven, Kuppen und Senken sowie die gute Organisation seien die Höhepunkte der Veranstaltung gewesen, sagte eine der Teilnehmerinnen.

125 Fahrzeuge aus den Jahren 1992 bis 2002 waren unterwegs. Auffallend viele Porsche gab es zu sehen, vom 924 über 911, 944, die Carreras, Targas und Spyder. Teilweise getunt und aufgemotzt, als Cabriolet oder Hardtop. Es waren alle Bauarten vertreten. Annähernd alle deutschen Fabrikate mit unterschiedlichen Opel- und VW-Modellen, teilweise in Rallye-Ausführung, standen während der Kaffeepause auf dem Gelände des MSC Horlofftal in Hungen.

Ab neun Uhr starteten die Fahrzeuge im Abstand von etwa einer Minute hintereinander im Innenhof der denkmalgeschützten Klassikstadt, einem Projekt, bei dem eine denkmalgeschützte ehemalige Landmaschinenfabrik in ein Zentrum für Oldtimerliebhaber umgewandelt wurde. Das viergeschossige Ziegelsteinge-bäude liegt in einem alten Industriegebiet an der Hanauer Landstraße in Frankfurt, laut Tobi Kämmerer vom Hessischen Rundfunk für alle Auto-Fans ein Muss.

Der MSC Horlofftal war nicht nur Anlaufstelle für Kaffee und Kuchen, wie der Vorsitzende Bernd Jäger erklärte, hier fanden auch Sonderaufgaben wie das Becherstapeln und die Gleichmäßigkeitsprüfung statt. So war dann auch diese Rallye gespickt mit weiteren Prüfungen, insbesondere dem Finden der Strecke per Bordbuch, also ohne Navigationsgerät.

Auch interessant