1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Saal in Hochstimmung

Erstellt:

Von: Rose-Rita Schäfer

gikrei1511Kampgneneroeffn_4c_1
Bei den Lollipops, der neuesten und jüngsten Gruppe, hieß es zuerst »The lion sleeps tonight«. Foto: Schäfer © Schäfer

Hungener Carneval Verein 1958 startet im Villinger Bürgerhaus in die »fünfte Jahreszeit«.

Hungen (rrs). Zwei Jahre verbrachte Prinz Karneval Corona geschuldet im tiefen Dornröschenschlaf, nun aber ist er auferstanden und zurück - die »fünfte Jahreszeit« mit der Fastnachtskampagne 2022/23 steht in den Startlöchern. Pünktlich am 11.11. feierte der Hungener Carneval Verein 1958 (HCV) große Kampagneneröffnung im Villinger Bürgerhaus. Schon beim Betreten des Saals schallte einem von überall her ein fröhliches Helau entgegen, was zeigte, wie froh die Narren waren, endlich wieder durchstarten zu dürfen. Unter dem diesjährigen Motto »HCV echt scha(r)f« ließen fünf Tanzgruppen und ein lustiger Sketch die Stimmungswogen hochschlagen, Klatschen, Schunkeln, Mitsingen und sogar eine Polonäse waren angesagt. Für die passende Faschingsmusik sorgte derweilen Musiker Erwin Jantschik.

Pünktlich um 20.11 Uhr startete die Gaudi mit dem Einzug des Elferrats, begleitet von der HCV-Garde »Red Diamonds«. Frank Schneider, erster Vorsitzender des HCV, begrüßte die Narren: »Die proppenvolle Halle ist der absolute Wahnsinn nach den zwei Jahren Enthaltsamkeit« und stellte den neuen Sitzungspräsidenten Andreas Ader vor.

Ein erster Hingucker war der flotte Gardetanz der »Red Diamonds«, die in ihren traditionellen rot-weißen Gardekostümen, mit hochschwingenden Beinen und akkuraten Schrittfolgen auf der Bühne herumwirbelnd, zeigten, dass sie nichts verlernt haben. Der Saal geriet regelrecht aus dem Häuschen, im Takt wurde begeistert mitgeklatscht.

Danach gehörte die Bühne den jüngsten und neuesten Tänzerinnen des Abends, den »Lollipops«. Mit großer Uhr im Hintergrund und dem Song »The lion sleeps tonight« war erst mal Schlafenszeit, doch dann ging bei fetziger Musik so richtig die Post ab. Danach der passende Zeitpunkt, das Motto »HCV echt scharf, scharf, scharf« einzuüben, bevor Otto Fischer und Gudrun Philips mit ihrem Sketch »Bei uus de Hahm« die Lachmuskeln trainierten. Der Besuch einer Geburtstagsfeier stand an, so gab es mittags nur a haas Supp, weil das 50-Euro-Geschenk ja abgegessen werden musste. »Bis mer den Mann in de Reih hat, hat me sein Schaff«, vermerkte die Frau und hatte Angst, er würde sich vollkleckern. Der Mann machte daraufhin kurzen Prozess, verschwand und kam mit einem Klodeckel um den Hals zurück »Ei, jetzt saa mer uff de sicher Seit«.

Anschließend legten die »Sprinkles« in ihren kurzen schwarzen mit funkelndem Gold aufgepeppten Röckchen als zweitjüngste Gruppe eine kesse Sohle aufs Parkett, bevor nach einer Schunkelrunde die »Soul Systems« die Bühne stürmten und mit Hebefiguren, schwingenden Beinen sowie lockeren Tanzschritten den Narren weiter einheizten.

Als letzte Gruppe boten die »Freaky Flames« einen wahren Augenschmaus. Mit Hebefiguren und einer »Flugnummer« wurde es akrobatisch, während der Saal in Hochstimmung im Takt klatschte und laut mitsang.

Auch Ehrungen fanden statt. 18 verdiente Mitglieder erhielten für acht Jahre Mitgliedschaft einen goldenen Orden, und vier Mitglieder für zwölf Jahre einen goldenen Orden mit Spange. Der goldene Orden mit 2x11 Jahren wurde Brigitte Walz und Vorsitzendem Frank Schneider verliehen.

Zu Ehrenmitgliedern wurde der Ehrenelferrat Emil Weimer für 32 Jahre Mitgliedschaft, der Senator Horst Dörr für 53 Jahre Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit sowie das Prinzenpaar Uschi und Hans Nicolai aus der Kampagne 1977/78 ernannt.

Hans Nicolai erinnerte sich: »Wir sind damals als Prinzenpaar in diesem Villinger Saal erst mal ausgepfiffen worden, da sich Hungen und Villingen nicht so ganz grün waren, aber die Narren ließen sich dann mit einigen Orden besänftigen. In jedem Negativen muss auch immer was Positives stecken«.

Mit dem Auftritt des Elferrats, Stimmungsliedern und der Polonäse »Der Zug hat keine Bremsen« ging für die Narren ein schwungvoller Abend zu Ende.

gikrei1511Kampgneneroeffn_4c
Die »Sprinkles« legen eine kesse Sohle aufs Parkett. Foto: Schäfer © Schäfer

Auch interessant