1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Hungen

Vorschläge für Bürgerprojekte vor Ort gesammelt

Erstellt:

Hungen (red). Mit einem Infostand im Bürgerpark »In der Pann« hat die SPD Hungen am vergangenen Samstag ein Vorhaben aus ihrem letzten Kommunalwahlprogramm für ein Budget von 50 000 Euro für Bürgerprojekte gestartet.

Das Bürgerbudget, das in einem der kommenden städtischen Haushalte verankert werden soll, dient der Umsetzung von Projekten aus Ideen der Hungener Bürgerschaft. Dabei kommen verschiedene Bereiche zur Gestaltung unserer Heimstadt und ihrer Ortschaften wie Sport und Spiel, Kunst und Kultur, Denkmal und Geschichte oder auch Natur und Landschaft in Frage.

Erste Ideen von interessierten Besucherinnen und Bürgern des Standes, darunter Vorschläge zur Verschönerung des Bürgerparks »In der Pann« hin zu einer Begegnungsstätte mit einer offenen Halle und eventuell mit einer Naturbühne oder eines stationären Sonnen-/Regensegels, mehr Ruhebänke, Baumpflanzungen und -patenschaften sowie einer Grillhütte an der Schaftränke im Meßfelder Weg, wurden spontan vor Ort gesammelt, und schließlich noch um die Anregung zu einer Lern- oder Gedenkstätte für den Forstwissenschaftler Georg Ludwig Hartig, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts für 11 Jahre in Hungen tätig war, ergänzt. Erkennbar lagen diesen Vorschlägen vor allem Überlegungen zu weiterhin pandemie- und klimagerechten Begegnungen und Maßnahmen zugrunde.

Weitere Ideen mit der Beschreibung des Vorhabens, einer verantwortlichen Ansprechperson und einer Kostenschätzung können jederzeit per Mail an vorsitz@spd-hungen.de eingereicht werden. Auch auf der Homepage der SPD Hungen werden von nun an weitere Informationen zum Thema veröffentlicht werden. Der Besuch des Infostandes, so die Vorsitzenden Anja Schwab und Sabine Fellner von Feldegg, habe gezeigt, dass das Thema der Bürgerbeteiligung und die Präsenz der SPD auch außerhalb von Wahlkampfzeiten von der Hungener Bevölkerung positiv wahrgenommen worden sei. Die beiden Ortsvereinsvorsitzenden planen eine Fortsetzung der Werbung für solche Bürgerprojekte im öffentlichen Raum, um die Bürgerbeteiligung in der Hungener Kommunalpolitik zu stärken und dabei zu helfen, »Herzensangelegenheiten« von engagierten Hungenerinnen und Hungenern künftig mithilfe dafür reservierter städtischer Gelder wahrzumachen.

Auch interessant