+
V.l.: Dr. Ulrich und Karin Lenz bei der Übergabe des Spendenschecks für den Förderverein Soziale Dienste Linden an Kassenwartin Susanne Müller und den stellvertretenden Vorsitzenden Harald Liebermann.

1000 Euro für zwei besondere Projekte

Linden (twi). Nicht nur als Vorsitzender liegt Ehrenbürgermeister Dr. Ulrich Lenz die Arbeit des Fördervereins Soziale Dienste Linden ganz besonders am Herzen. Nicht nur zu seiner Zeit als Bürgermeister hat er den Verein bei allen Belangen tatkräftig unterstützt und auch nach der Übernahme des Amtes des Vorsitzenden mit dem Patienten-Cafe im Erweiterungsbau des Seniorenzentrums Linden sowie der E-Mobilität für die Diakoniestation Linden zwei besondere Projekte auf den Weg gebracht.

Und für diese beiden Projekte soll auch der nun von den Eheleuten Dr. Ulrich und Karin Lenz überreichte Spendenbetrag in Höhe von 1000 Euro verwendet werden. Die Eheleute überreichten einen Spendenscheck an den stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins Soziale Dienste Linden, Harald Liebermann, und Kassenwartin Susanne Müller. Liebermann bedankte sich und verwies auf die verschiedenen Unterstützungen, die der Förderverein der Diakoniestation zukommen lässt, während sich Müller darüber freuen würde, wenn sich mehr Lindener für eine Mitgliedschaft im Förderverein entscheiden würden. »Aber auch Spenden sind gerne gesehen«, so Müller.

Das könnte Sie auch interessieren