1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

21-Jähriger Allendorfer bei Unfall getötet

Erstellt: Aktualisiert:

Ein mit vier Personen besetzter Mercedes AMG überschlägt sich am Nordkreuz. Ein 21-Jähriger aus Allendorf/Lda. stirbt dabei.

Kreis Gießen (red). Ein 21-Jähriger kam in der Nacht von Montag auf Dienstag (1. Februar) bei einem Unfall am Nordkreuz Gießen um. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Mercedes AMG von der Fahrbahn. Der mit vier Personen besetzte Pkw befand sich gegen 23.10 Uhr auf der Abfahrt von der B 3 aus Richtung Marburg kommend in Richtung des Zubringers zur A 480, durchschlug die Leitplanke und kam abseits der Straße zum Stillstand.

Rettungskräfte fanden das Fahrzeug auf dem Dach liegend vor. Der 21-jährige Beifahrer aus Allendorf/Lda. konnte nur tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der 22-jährige Fahrer aus Gießen und die zwei 19- und 26-jährigen Mitfahrer aus Gießen und Fernwald wurden alle schwer verletzt in Kliniken gebracht.

Die Staatsanwaltschaft Gießen beauftragte einen Gutachter mit der Unfallrekonstruktion.

Der Totalschaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 80 000 Euro, der Schaden an der Leitplanke auf etwa 7000 Euro, teilt die Polizei mit. Die B 3 in südliche Richtung war bis 7.10 Uhr voll gesperrt.

Zeugen gesucht

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Mittelhessen (Telefonnummer 06033/7043-5010) bitten Unfallzeugen, sich zu melden.

Auch interessant