1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

41-Jährige stirbt nach Unfall am Nordkreuz

Erstellt:

Kreis Gießen (red). Wie bereits in der Samstagsausgabe berichtet, ist eine 41-Jährige aus Gießen nach einem schweren Unfall am Gießener Nordkreuz gestorben. Ihre zwei Kinder wurden schwer verletzt.

Die Frau war am Freitag gegen 16.20 Uhr im Bereich Gießener Nordkreuz von der Autobahn 485 kommend in Richtung der Autobahn 480 unterwegs. Auf dem Beschleunigungsstreifen Richtung Wettenberg verlor die Fahrerin aus ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen. Dieser schleuderte und landete direkt vor dem Sprinter eines 42-Jährigen aus Wipperfürth. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal in die Fahrerseite des Pkw.

Die Fahrerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurze Zeit später verstarb. Auch ihre beiden Kinder kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer des Sprinters blieb unverletzt.

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Hilfs-, Rettungsdienste (inklusive zwei Rettungshubschrauber) und der Polizei waren laut Pressemitteilung im Einsatz. Die Autobahn musste für viereinhalb Stunden teilweise oder voll gesperrt werden. Zusätzlich zur Unfallaufnahme durch die Polizei beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen mit der Untersuchung des Unfallgeschehens.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen in Butzbach unter 06033/70435010 zu melden.

Auch interessant