7825 Wahlberechtigte gibt es in Laubach

  • schließen

LAUBACH - (ww). Laubach wählt am Nikolaustag. 7825 Wahlberechtigte (Stand 1. Dezember) sind aufgerufen, zwischen acht und 18 Uhr ihren zukünftigen Bürgermeister zu bestimmen. Drei Bewerber gibt es, von denen einer die Geschicke der ehemaligen Residenzstadt bestimmen wird. Sollte im ersten Wahlgang keiner der drei die 50-Prozent-Marke der Wählerstimmen knacken, werden die zwei Kandidaten mit den höchsten Stimmenanzahlen am Sonntag, 20.

Dezember, in einer Stichwahl antreten. Beworben haben sich Björn Erik Ruppel (CDU), Matthias Meyer (unabhängig, unterstützt von SPD und Grünen) sowie Florian Kempff (unabhängig, unterstützt von FDP).

Corona-bedingt herrschen strenge Vorschriften in den elf Wahllokalen der Stadt, betont der besondere Wahlleiter, Hauptamtsleiter Andreas Stuff. Zusätzliche zu den 111 Wahlhelfern werden 20 Hilfskräfte eingesetzt, die für die Desinfektion sorgen werden. Untern den 7825 Wahlberechtigten haben bereits 1817 Briefwahlunterlagen angefordert, so Stuff. Das sind immerhin 23 Prozent der gesamten Wahlberechtigten.

In der Kernstadt wurde das bisherige Wahllokal Feuerwehrgerätehaus Corona bedingt in das Gebäude des alten Bahnhofs verlegt. In Gonterskirchen wird das neue Gerätehaus als Wahllokal anstelle des Dorfgemeinschaftshauses genutzt. Auch in Ruppertsburg werden die Wähler in die Feuerwehrräume anstatt das Dorfgemeinschaftshaus gebeten.

Das Wahllokal in Altenhain wurde allerdings vom Gerätehaus in das Dorfgemeinschaftshaus verlagert. In Wetterfeld befindet es sich nun im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses und nicht mehr auf der Bühne.

Die Wähler haben im Wahllokal eine Mund-Nasen-Maske korrekt zu tragen. Hilfskräfte stellen bei Bedarf Masken zur Verfügung. Es können eigene Stifte zum Ankreuzen mitgebracht werden. Es wird natürlich auch vor Ort Stifte geben, die vom Hilfspersonal gereinigt werden. Nach jeweils zehn Wählern wird die Wahlkabine gereinigt. Natürlich wird in den Wahllokalen auch in Abständen gelüftet.

Wahlergebnisse werden ab 18 Uhr online über die Internetseite der Stadt abrufbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren