1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Amphibien wandern

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Mit den ersten milden Tages- und Nachttemperaturen, verbunden mit Regenschauern, beginnen die Amphibien zu wandern. Die Tiere verlassen ihre Winterquartiere und wandern zu ihren angestammten Laichgewässern. Dabei müssen sie oft Straßen und Verkehrswege überwinden.

Das Regierungspräsidium Gießen bittet in diesem Zusammenhang alle Verkehrsteilnehmer in den kommenden Wochen um erhöhte Aufmerksamkeit. Dazu zählt vor allem eine deutlich reduzierte Geschwindigkeit an den einzelnen Gefahrenstellen, insbesondere in den Nacht- und frühen Morgenstunden. Betroffene Streckenabschnitte sind überwiegend mit amtlichen Schildern gekennzeichnet. Die Frühjahrswanderung der Amphibien zu den Laichgewässern zieht sich bis in den April hinein. Der Startschuss fällt bei regnerischem Wetter und milden Temperaturen von acht bis zehn Grad.

Auch interessant