+
Manfred Gössl, Goleszows Bürgermeisterin Sylwia Cislar sowie Hans- Jürgen Schmitt (v.l.) sind von zahlreichen Päckchen umgeben.

Aufruf ein großer Erfolg

Reiskirchen (whs). Geli und Manfred Gössl aus Lindenstruth hatten bereits Wochen vor Weihnachten um Geld- oder Sachspenden für ihren alljährlichen Geschenke-Transport in die Reiskirchener Partnergemeinde Goleszow (Polen) gebeten. Dem war Erfolg beschieden.

Manfred Gössl und Hans- Jürgen Schmitt begleiteten die Fahrt nach Polen und übergaben die Präsente an die dortige Bürgermeisterin Sylwia Cislar, die wiederum die Weitergabe an Bedürftige übernommen hat. Wie die Bürgermeisterin verlauten ließ, wird sie sich auch noch einmal persönlich bedanken.

Gössl und Schmitt nutzten die Gelegenheit und besuchten zudem das Haus Eben Czer, um den dortigen Pflegekräften besondere Aufmerksamkeiten zu überreichen. Die Familie Gössl bedankt sich nun im Nachgang bei allen Spendern und Helfern, die diesen Transport möglich gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema