1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Auftragsvergabe für Stadtlogo genau erörtert

Erstellt: Aktualisiert:

Pohlheim (twi). Der Akteneinsichtsausschuss zum »Logo-Gate« in Pohlheim tagte am vergangenen Montag nichtöffentlich. In einer öffentlichen Sitzung am 27. Juni soll der Entwurf des Abschlussberichts des Ausschusses und die Auftragsvergabe für das neue Logo der Stadt Pohlheim genauer erörtert werden. In der Sitzung am Montag war lediglich die Begrüßung durch den Ausschussvorsitzenden Lorenz Diehl (CDU) und dessen Feststellung der bisherigen Untersuchungen öffentlich.

Anschließend wurden die Türen des Hans-Weiß-Saales der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg geschlossen und Einsicht in die Akten genommen. Ein Entwurf des Abschlussberichts soll bis zur nächsten Sitzung den Ausschussmitgliedern vorliegen und in öffentlicher Sitzung erörtert werden.

Ob dieser bereits verabschiedet und der am 21. Juli tagenden Stadtverordnetenversammlung zur Verabschiedung vorgelegt werden kann oder ob noch eine weitere Sitzung vor der Parlamentssitzung erforderlich ist, wird sich am 27. Juni weisen. Allerdings wurde bereits durch Ausschussmitglieder darauf hingewiesen, sollte es zu keinem Konsens über den Berichtsinhalt kommen, als Anhang eine Stellungnahme hinzuzufügen. CDU und FW hatten den Ausschuss einberufen lassen. Es geht um die Beauftragung eines Stadtlogos durch Bürgermeister Andreas Ruck (parteilos). Dieser hatte das Logo bei einer in Watzenborn-Steinberg ansässigen Design-GbR in Auftrag gegeben. Deren Gesellschafterin ist Eva Saarbourg (SPD), die Watzenborn-Steinbergs Ortsvorsteherin ist.

Auch interessant