1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Ausflug zum Wasserhaus

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2006_jcs_Joch_210_4c
Die Grundschüler der Schule am Eulenturm hatten sichtbar Spaß daran, sich mit dem Joch am Wassertragen zu versuchen. Foto: Heibertshausen © Heibertshausen

Allendorf/Lumda (red). Die Pfingstwoche war eine besondere für die Kinder der Schule am Eulenturm: Der Schulranzen wurde gegen den Wanderrucksack eingetauscht und statt im Klassenzimmer zu sitzen, waren die Kinder draußen. Die Grundschule wirkte wie verlassen. Die Lehrerinnen hatten sich für die Projektwoche unter dem Motto »WWW: Wald - Wiese- Wandern« einiges einfallen lassen.

Mit Lupengläsern Lebewesen gesucht

So erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Natur rund um Allendorf, besuchten Imker und lernten vieles über Bienen, suchten mit Lupengläsern und Keschern ausgestattet Lebewesen an und in der Lumda - Lernen einmal anders. Für die Kinder der Jahrgangsstufe drei führte der Weg am Donnerstag zu Fuß durch den Wald nach Climbach. Nach einer kurzen Frühstückspause auf dem Spielplatz ging es weiter zum Climbacher Wasserturm, wo bereits Werner Heibertshausen auf die Gruppe wartete.

Er erklärte den Kindern die Bedeutung dieses Bauwerks für die Climbacher Bevölkerung, bevor es dann weiter zum idyllisch gelegen Wasserhäuschen ging. Dort durften die Kinder einen Blick in das Innere des denkmalgeschützten Wasserhäuschens und die interessante alte Technik werfen.

Außerdem verdeutlichte Heibertshausen mit Hilfe eines Jochs und zwei Eimern, wie mühsam es früher gewesen sein musste, das Wasser bis nach Climbach hoch zu tragen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt von dem kurzweiligen Vortrag. Am Ende durften die Kinder noch das herrliche erfrischende Quellwasser probieren, bevor sie den Rückweg zur Schule antraten.

Zum krönenden Abschluss der Projektwoche am Freitag besuchten alle Klassen gemeinsam den Opel-Zoo und am Nachmittag gab es ein großes Schulfest auf dem Schulhof.

Auch interessant