1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Baumverkauf bringt über 7000 Euro ein

Erstellt: Aktualisiert:

Hüttenberg (jowe). Es ist eine Tradition seit 38 Jahren. Jedes Jahr vor Weihnachten verkauft der CVJM an fünf unterschiedlichen Orten im Hüttenberger Land Tannenbäume für den guten Zweck.

In diesem Jahr konnten die ehrenamtlichen Helfer wieder an die Zahlen der Vorjahre anknüpfen und mit über 7000 Euro ein Rekordergebnis erzielen.

Rekordergebnis

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele an die Verkaufsstellen in Hüttenberg, Rechtenbach, Volpertshausen, Reiskirchen und Niederwetz, um ihren Tannenbaum für das Fest zu besorgen.

Dabei konnten sich die Organisatoren neben vielen Stammkunden auch über neue Gesichter freuen, die den Baumkauf in den Dienst der guten Sache stellten.

Da war der eine oder andere Käufer auch gerne bereit, etwas mehr für den Baum zu bezahlen, um damit die Projekte des CVJM zu unterstützen.

In diesem Jahr wird der Erlös von über 7000 Euro für ein Projekt des CVJM zur Integration von Flüchtlingen in Kamerun. Für festliche Klänge sorgte in Rechtenbach der dortige Posaunenchor des CVJM.

Auch interessant