1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Bitte: Heute keine Vorsprachen bei Ausländerbehörde

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Wegen der erwarteten Zuweisung von 200 Flüchtlingen aus der Ukraine am heutigen Donnerstag bittet die Ausländerbehörde des Landkreises Gießen darum, heute von weiteren Vorsprachen vor Ort abzusehen. In den vergangenen Tagen hätten jeweils über 100 Menschen aus der Ukraine die Ausländerbehörde aufgesucht, teilte die Kreisverwaltung mit.

Wegen des großen Andrangs kann es zu Wartezeiten kommen.

Ukrainische Staatsangehörige haben die Möglichkeit zur Online-Aufenthaltsanzeige und -Kontaktaufnahme vorab bei der Ausländerbehörde. Dies vereinfacht und beschleunigt später die Registrierung beim Vor-Ort-Termin. Informationen dazu gibt es unter www.lkgi.de - »Informationen zur Aufnahme von Menschen aus der Ukraine«.

Auch interessant