BMW-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Kreis Gießen (red). Einer Kontrolle entzog sich der Fahrer eines BMW mit Gießener Kennzeichen. Eine Zivilstreife der Polizei wollte den Pkw am Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr bei Langgöns kontrollieren. Als der Fahrer die Streife bemerkte, drückte er aufs Gaspedal.

Der Fahrer war dann, teils mit deutlich über 100 km/h, in Langgöns, Niederkleen und Oberkleen unterwegs. Über Pohl-Göns ging die Fahrt dann weiter über die B 3 und Butzbach in Richtung Bad Nauheim. Im Bereich Nieder-Mörlen verloren die Beamten den BMW, der trotz mehrerer Nebelbänke auf der Landstraße etwa 160 km/h auf dem Tacho hatte, aus den Augen.

Wie sich herausstellte, kam es offenbar während der Fahrt zu einem Unfall. In Butzbach fuhr der BMW-Fahrer während seiner Flucht entgegengesetzt in einen Kreisel an der Südumgehung. Ein Nissan-Fahrer musste ausweichen, fuhr über die Verkehrsinsel und kam am Gehweg zum Stehen. Der 61-jährige Fahrer blieb unverletzt, am Pkw entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Möglicherweise hat der BMW auf der Fahrt weitere Autofahrer gefährdet. Hinweise bitte an die Polizei unter 0641/7006-3555.

Das könnte Sie auch interessieren