Gedichte, Lieder, Zitate

Botschaft der Liebe

Es treibt der Wind

Es treibt der Wind im Winterwalde

Die Flockenherde wie ein Hirt,

Und manche Tanne ahnt, wie balde

Sie fromm und lichterheilig wird.

Sie lauscht hinaus. Den weißen Wegen

Streckt sie die Zweige hin bereit

Und wehrt dem Wind und wächst entgegen

Der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke

Die Nacht ist... (Strophen 1 und 3)

Die Nacht ist vorgedrungen,

der Tag ist nicht mehr fern.

So sei nun Lob gesungen

dem hellen Morgenstern.

Auch wer zur Nacht

geweinet,

der stimme froh mit ein.

Der Morgenstern bescheinet

auch deine Angst und Pein.

Die Nacht ist schon im Schwinden,

macht euch zum Stalle auf!

Ihr sollt das Heil

dort finden,

das aller Zeiten Lauf

von Anfang an verkündet,

seit eure Schuld geschah.

Nun hat sich euch verbündet,

den Gott selbst ausersah.

Der Autor Jochen Klepper, wurde während der Zeit des Nationalsozialismus wegen seiner »nicht arischen« Ehefrau ausgegrenzt und drangsaliert und nahm sich schließlich das Leben.

Weihnachten wie immer

I will doss echte Kerzen brennen,

Doss echte Lieder gsungen werdn,

Wir Liebe geben, sovül ma kennen,

Und über Bethlehem an Stern.

I will mei Weihnachten wie immer,

Wie’s immer wor - soll’s immer sein,

De große Welt, de lockt mi nimma.

I bleib daham und moch ma’s fein.

Und lod ma a poor Freunde ein.

Wolfgang Ambros

Tatsächlich Liebe

»Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich immer an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Im Gegenteil, mir scheint, wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist immer da. Väter und Söhne, Mütter und Töchter, Ehepaare, frisch Verliebte, alte Freunde. Als die Flugzeuge ins World Trade Center flogen, gab es unter den Anrufen der Menschen an Bord meines Wissens nach keine Hass- oder Rachebotschaften. Es waren alles Botschaften der Liebe. Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist.«

Der britische Premierminister (gespielt von Hugh Grant) im Weihnachtsfilm »Tatsächlich Liebe«.

Das könnte Sie auch interessieren