1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Bundesstraße 3 bis Jahresende Großbaustelle

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Ab dieser Woche lässt Hessen Mobil die Fahrbahn der Bundesstraße 3 zwischen den Anschlussstellen Staufenberg-Süd und Staufenberg-Nord in beiden Fahrtrichtungen erneuern.

Auf diesem rund 1,6 Kilometer langen Streckenabschnitt wird der schadhafte Asphaltbelag entfernt, der durch Netzrisse und Durchbrüche beschädigt ist. Anschließend wird die Frostschutzschicht ausgebaut, hydraulisch gebunden und verfestigt. Über die neue Frostschutzschicht werden rund 18 Zentimeter Asphalttragschicht, neun Zentimeter Binderschicht sowie als Deckschicht drei Zentimeter Gussasphaltschicht eingebaut.

Rampen und Brücken

Im Zuge dieser Bauarbeiten werden auch die Rampen der Anschlussstelle Staufenberg-Nord saniert. Dafür müssen - je nach Baufortschritt - die Auf- und Abfahrten gesperrt werden. Weiterhin werden an den Brücken über der L 3356 an der Anschlussstelle Staufenberg-Nord und der L 3059 Betonarbeiten erledigt.

Während der gesamten Bauarbeiten stehen in beiden Richtungen weiterhin je zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Seit gestern wird die B 3 seitlich um rund 50 Zentimeter verbreitert, um die spätere 3+1-Verkehrsführung aufnehmen zu können.

In der am 29. März beginnenden Bauphase 0 werden die Fahrstreifen in beiden Richtungen nach außen an den Fahrbahnrand verlagert, um die Mittelstreifentrennung zu öffnen und die für den weiteren Bauablauf erforderlichen Überfahrten herzustellen. Währenddessen werden auch der Brückenpfeiler der L 3059 und Teile der Brückenunterseite instandgesetzt. Aufgrund der nach außen verschwenkten Fahrstreifen ist an der Anschlussstelle Staufenberg-Nord kein Platz für die Auffahrt in Fahrtrichtung Gießen, die deshalb gesperrt wird. Die Umleitung führt über die L 3475 Kirchberg, L 3059, L 3356 und L 3146 zur Anschlussstelle Staufenberg-Süd.

5,6 Millionen Euro

Voraussichtlich Ende dieses Jahres sollen die Hauptarbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten von rund 5,6 Millionen Euro trägt der Bund.

Auch interessant