Corona-Pandemie: Fast 100 Neuinfektionen

Kreis Gießen (red). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat seit Mittwoch 97 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut eigenen Berechnungen - Stand Donnerstag 17 Uhr - 166,6. Mittwoch lag der Wert bei 148,9. Das hessische Sozialministerium nennt den Wert von 152,8 (Stand Donnerstag 0 Uhr). Bekanntlich gibt es wegen zeitlicher Verzögerungen bei der Übermittlung der Zahlen unterschiedliche Werte.

Der durch das Robert Koch-Institut ausgewiesene Hospitalisierungs-Tageswert liegt für Hessen nach Angaben des Sozialministeriums bei 4,62 pro 100 000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,53 pro 100 000.

Die Zahl der Kreis-Bürger, die an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben sind, liegt weiterhin bei 386. 53 (48) Personen werden stationär behandelt. Es gibt 1813 (1794 ) aktive Fälle.

Von 63,9 bis 347,3

Folgende aktive Fälle (in Klammern der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert) sind zu verzeichnen: Allendorf/Lda. 14 (73,8), Biebertal 65 (218,9), Buseck 65 (209,6), Fernwald 58 (303,9), Gießen 584 (147,0), Grünberg 105 (102,9), Heuchelheim 39 (63,9), Hungen 73 (174,7), Langgöns 73 (145,4), Laubach 81 (208,4), Lich 100 (210,2), Linden 84 (129,9), Lollar 54 (145,5), Pohlheim 203 (347,3), Rabenau 11 (79,4), Reiskirchen 60 (126,9), Staufenberg 63 (188,9), Wettenberg 81 (87,5).

Seit dem ersten Fall Ende Februar 2020 wurden 19 301 (19 204) Fälle verzeichnet. 17 102 (17 024) Menschen gelten als genesen.

Sonderimpfaktionen

Im Rahmen von Sonderimpfaktionen kann man sich heute im Sparkassen-Hauptgebäude in der Johannesstraße 3 in Gießen von 10 bis 16 Uhr sowie von 15 bis 21 Uhr im »Impfcontainer« auf dem Gießener Weihnachtsmarkt am Kirchenplatz immunisieren lassen.

Impfbus

Der Impfbus ist heute von 9 bis 12 Uhr an der Rahberghalle in Oppenrod und von 13 bis 15 Uhr an der Brandsburg in Alten-Buseck.

Aufgrund der aktuellen Knappheit des Impfstoffes von Biontech verwendet der Landkreis Gießen diesen nur für Menschen unter 30 Jahre sowie für Schwangere. Für alle anderen Impfwilligen steht der Impfstoff von Moderna zur Verfügung. Diese Regelung gilt laut Landkreis im Impfcenter, in der Impfambulanz, bei den Bürgerhaus-Impfungen, im Impfbus sowie während Sonderimpfaktionen.

Das könnte Sie auch interessieren