Dönerspieße und Altreifen

Hungen (red). »Wieder einmal haben kriminelle und rücksichtslose Menschen ihren Müll in Hungener Waldgebieten entsorgt«, heißt es in einer Mitteilung der Schäferstadt. Besonders widerlich und gesundheitsgefährdend sei die Ablagerung von mehreren Dönerspießen und Eimern mit weiteren Lebensmitteln im Waldstück gegenüber des Reitplatzes Irrbühl an der Schottener Straße.

Ungewöhnlich bei dem Fund, der am 9. Januar gemacht wurde, seien dabei die noch im Fleisch steckenden Metallspieße.

Fast zeitgleich habe man an den Drei Teichen mehr als 40 Altreifen gefunden. Die Reifen wurden zwischen dem 8. Januar um 16 Uhr und dem 9. Januar um 9 Uhr an der Wanderhütte entsorgt. Bürgermeister Rainer Wengorsch ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, verdächtige Beobachtungen zu den beiden Taten zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema