1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Elf kaputte Scheiben an vier Schulbussen

Erstellt:

Von: Volker Böhm

gikrei_1309_schilbusse_v_4c
An vier Bussen waren zusammen elf Scheiben eingeschlagen worden. Die Busse standen an der Anne-Frank-Schule in Linden. Foto: Verkehrsbetriebe Weber © Verkehrsbetriebe Weber

Die Anne-Frank-Schule in Linden war am Wochenende Ort des Vandalismus. Deshalb musste am Montag auf zwei Linien der Schulbusverkehr ausfallen.

Kreis Gießen (vb). Bei vier Schulbussen der Verkehrsbetriebe Weber aus Frankenbach sind in der Nacht zu Sonntag Scheiben eingeschlagen worden. Die Busse standen an der Anne-Frank-Schule in Linden. In der Folge konnte am Montag kein Schulbusverkehr auf den Linien 32 und 35 stattfinden. Dies soll am heutigen Dienstag wieder funktionieren.

Von »sinnloser Zerstörungswut« spricht die Polizei in einer Pressemitteilung. In der Nacht von Samstag, 10., auf Sonntag, 11. September, zerstörten die Unbekannten elf Scheiben an vier Bussen. Details zur Schadenshöhe konnte die Polizei nicht machen. Nach Angaben eines Zeugen ist ihm dort gegen 2 Uhr eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen und fragt: Wer hat die Vandalen im fraglichen Zeitraum beobachtet? Wer kann Angaben zu den aufgefallenen Jugendlichen machen? Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Beim Landkreis erfuhr man am Sonntagabend von dem Vandalismus und verschickte um 21.37 Uhr noch eine Pressemitteilung. Diese erreichte die Anzeiger-Redaktion allerdings nach Redaktionsschluss. Von dem Ausfall waren die Schulbuslinien GI-32 und GI-35 betroffen. Folglich fand kein Schulbusverkehr zur Anne-Frank-Schule in Linden, zur Adolf-Reichwein-Schule und zur Limesschule in Pohlheim sowie zu den Grundschulen Langgöns und Oberkleen statt. Pressereferentin Meike Faust wies aber ausdrücklich darauf hin, dass der Unterricht stattfindet, auch wenn die Schulbusse nicht fahren.

Ab dem heutigen Dienstag könnten die Fahrpläne aber wieder eingehalten werden, teilte der Landkreis am Montagnachmittag mit.

Elf Scheiben an vier Bussen mussten ersetzt werden. Darunter sind sowohl Front- und Heckscheiben als auch Seitenscheiben. Die eingesetzte Notverglasung wurde vom Tüv und der Dekra abgenommen, so dass ein sicherer Bustransport gewährleistet werden könne, heißt es weiter.

Die Schadenshöhe konnte Patrick Schneider, der Prokurist von Verkehrsbetriebe Weber, auf Anfrage noch nicht beziffern. Die neuen Scheiben sollen schnellstmöglich eingesetzt werden, sobald diese lieferbar sind. Fälle von Vandalismus gebe es immer mal wieder, aber diese häuften sich tendenziell.

Polizeipressesprecherin Sabine Richter hatte keine Kenntnisse über eine Häufung von Vorfällen in Linden, auch wenn es immer mal Schäden an der Anne-Frank-Schule gebe.

Die Auswirkungen des ausgefallenen Schulbusverkehrs ließen sich gestern nicht mehr ermitteln. Petra Brüll, die Leiterin der Adolf-Reichwein-Schule, erklärte auf Anfrage: »Zum Glück gab es kein Chaos. Es scheint so zu sein, dass alle Schüler auch ohne Bus zu uns gekommen sind.«

Auch interessant