1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Fallzahlen steigen um 1300

Erstellt:

Kreis Gießen (red). Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat im Zuge der Qualitätssicherung eine Datenbereinigung der Corona-Fallzahlen vorgenommen. Dadurch wird die Gesamtzahl aller gemeldeten Fälle im Landkreis Gießen seit Beginn der Pandemie um etwa 1300 steigen. Diese Fälle werden nachträglich ans Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen (HLPUG) und von dort weiter ans Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt.

Da die Fälle alle weiter in der Vergangenheit liegen, hat diese Nachmeldung keine Auswirkung auf die Sieben-Tage-Inzidenz. Sie betrifft allein eine Aktualisierung der Statistik.

Die Fälle sind alle bereits früher vom Gesundheitsamt erfasst worden. Zum Zeitpunkt der Meldung hatten die meldenden Stellen allerdings nicht immer den mittlerweile vorgeschriebenen Weg über die zentrale Plattform DEMIS genutzt, über die die Daten automatisiert von den Gesundheitsämtern erfasst werden, um sie anschließend ans HLPUG und RKI weiter zu übermitteln.

Auch interessant