1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Falsche Polizisten in vier Fällen erfolglos

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Ohne Erfolg für die Betrüger verliefen am Dienstag die Anrufe von sogenannten falschen Polizeibeamten. Mindestens vier Stück hat es nach Erkenntnissen der Polizei gegeben.

Dabei wurde zum Beispiel erzählt, dass die Tochter im Gefängnis sei und eine Kaution in Höhe von 100 000 Euro benötige oder dass der Sohn einen Unfall gehabt habe und eine Sicherheitsleistung von 5000 Euro bezahlen müsse. Die Angerufenen aus Gießen, Laubach und Wettenberg fielen nicht auf die Betrugsmasche rein. Sie legten auf und informierten sich unter anderem bei den echten Angehörigen nach deren Befinden, wodurch sich die Lügengeschichten in Luft auflösten.

Um nicht auf die Masche der Gauner hereinzufallen, geben die Ermittler folgende Tipps:

- Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

- Vergewissern Sie sich, ob der Angehörige wirklich in einen Unfall oder ähnliches verwickelt ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

- Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Auch interessant