Feuer in Oberkleen: Vier Millionen Euro Schaden

  • schließen

LANGGÖNS-OBERKLEEN - Auf dem Gelände des Filtrationssysteme-Herstellers Newterra aus Oberkleen kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem Großbrand. Der Schaden wird auf etwa vier Millionen Euro geschätzt, teilte die Polizei mit. Es gab keine Verletzten. Hinweise auf Brandstiftung gibt es bisher keine.

Das Unternehmen von Diplom-Ingenieur Ulrich Weise entstand 2001 und wurde 2012 erweitert. Es hat nur wenige Mitarbeiter.

Oberkleen ist der Wohnort des obersten Dienstherrn der Langgönser Gemeinde. Bürgermeister Marius Reusch machte am Mittwochmorgen die Rollläden hoch, als er die Bescherung auf der gegenüberliegenden Seite Oberkleens sah.

"Ich habe kurz nach sieben Uhr die Sirenen gehört. Als der Rollladen ganz oben war, sah ich, dass das Dach des Unternehmens bereits in Flammen stand."

Eine riesengroße schwarze Rauchsäule sei später über Oberkleen zu sehen gewesen. Über die Smartphone-App Katwarn wurde die Bevölkerung von der Polizei gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Reusch war bis in den Mittag hinein vor Ort. Im Einsatz waren rund 150 Feuerwehrleute, darunter die gesamte Langgönser Wehr. Die Drehleiter-Einsatzfahrzeuge aus Pohlheim und Gießen rückten an. Spezialkräfte aus Laubach und Grünberg, die sich mit Gefahrgut auskennen, überprüften die Luft. Teile des Firmengeländes nutzen noch zwei weitere Unternehmen.

Feuer breitet sich nicht weiter aus

Einige der dort geparkten Fahrzeuge des örtlichen Autoteilverwerters Strunk wurde in Mitleidenschaft gezogen. Auch ein Messebauer nutzt Teil der Halle als Lager. Das meist konnte jedoch gerettet werden, sagte Reusch.

Da die Halle von einem Freigelände umgeben ist, habe sich das Feuer glücklicherweise nicht weiter ausgebreitet. Der Dauerregen habe ebenfalls dazu beigetragen. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung des Brandes konnten die Einsatzkräfte nur von außen löschen. "Für dieses Jahr haben wir alles durch, vom Hochwasser bis zum Großbrand", sagte zuletzt der Langgönser Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren