1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Frank Ide soll Hans-Peter Stock beerben

Erstellt:

Von: Volker Böhm

gikrei_0909_ide2_vb_0909_4c
Frank Ide Archivfoto: Kächler © Red

Der frühere Grünberger Bürgermeister soll hauptamtlicher Kreisbeigeordneter werden. Er war der einzige Bewerber für die Nachfolge von Hans-Peter Stock.

Kreis Gießen (vb). In der Kreistagssitzung am 26. September soll Frank Ide (Freie Wähler) zum Nachfolger des hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Hans-Peter Stock (ebenfalls FW) gewählt werden. Der frühere Grünberger Bürgermeister war der einzige Bewerber für die ausgeschriebene Stelle.

Stock hatte beschlossen, nach einer Amtsperiode nicht weitermachen zu wollen. Die Koalition aus CDU, Grünen und FW entschied sich für Ide als Nachfolger. Der 60-Jährige hatte im September die Wiederwahl gegen Marcel Schlosser (CDU) knapp verloren.

Da die Wahl Ides politisch vereinbart ist, hätten weitere Bewerber ohnehin keine Chance gehabt. In der Anzeige hieß es, dass Erfahrungen in der Leitung einer Verwaltung und betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefordert sind. Ide war vor seinen 18 Jahren als Bürgermeister bei der Sparkasse Grünberg tätig.

Für die Kreistagssitzung am 12. Dezember sind die Verabschiedung Stocks und die Amtseinführung Ides geplant.

Auch interessant