1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Frank Ide übernimmt Amt von Hans-Peter Stock

Erstellt:

Von: Volker Böhm

gikrei_0911_ide_vb_09112_4c
Kreistagsvorsitzender Claus Spandau (l.) nahm dem neuen hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Frank Ide den Diensteid ab. Im Hintergrund Ides künftige Kollegen aus dem Kreisausschuss. Foto: Böhm © Böhm

Der frühere Grünberger Bürgermeister Frank Ide wird zum 1. Januar hauptamtlicher Kreisbeigeordneter. Er folgt auf Hans-Peter Stock, der nach sechs Jahren ausscheidet.

Kreis Gießen (vb). Zum 1. Januar übernimmt der frühere Grünberger Bürgermeister Frank Ide das Amt eines hauptamtlichen Kreisbeigeordneten. Er tritt die Nachfolge von Hans-Peter Stock (beide Freie Wähler) an. In der Kreistagssitzung am Montagabend in der Grünberger Gallushalle wurde der 60-Jährige in sein neues Amt eingeführt und leistete den Diensteid ab.

Stock, der unter anderem der verantwortliche Dezernent für die Kreisfinanzen ist, hatte auf eine weitere sechsjährige Amtszeit verzichtet. Auf die öffentliche Stellenausschreibung gab es nur die Bewerbung von Ide. Dieser hatte nach 18 Jahren im Amt im September vergangenen Jahres die Bürgermeisterwahl in Grünberg knapp gegen Marcel Schlosser von der CDU verloren.

Da die Wahl Ides von der Kreis-Koalition aus CDU, Grünen und Freien Wählern politisch vereinbart war, hätten weitere Bewerber ohnehin keine Chance gehabt. In der Anzeige hieß es, dass Erfahrungen in der Leitung einer Verwaltung und betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefordert sind. Ide war vor seiner Zeit als Bürgermeister bei der Sparkasse Grünberg beschäftigt. Im Kreistag im September erhielt der 60-Jährige dann 44 Ja- bei 18 Nein-Stimmen sowie neun Enthaltungen.

Kreistagsvorsitzender Claus Spandau (CDU) führte den Grünberger in sein neues Amt ein und verpflichtete ihn per Handschlag - wegen der Corona-Pandemie mit blauen Handschuhen - zur gewissenhaften Erledigung seiner Amtspflichten. Landrätin Anita Schneider (SPD) verlas die Urkunde und erklärte: »Willkommen im Team.« Dann nahm Spandau Ide den Diensteid ab.

Durch den Wechsel ins Hauptamt gibt Ide sein Mandat im Kreistag zum 31. Dezember auf. Nachrückerin bei den Freien Wählern ist Anne Sussmann aus Laubach. Unter den Zuschauern der Amtseinführung war auch Ides Vorgänger als Bürgermeister, Siegbert Damaschke. Dieser war 24 Jahre im Amt und gehörte 42 Jahre dem Kreistag an.

Der neue Kreisbeigeordnete nahm anschließend viele Geschenke von seinen Kreistagskollegen, aber auch seinen früheren Bürgermeisterkollegen Thomas Benz (Allendorf/Lda,) und Dietmar Kromm (Reiskirchen) entgegen. Sein Zuständigkeitsbereich wird mit dem von Hans-Peter Stock identisch sein, also Finanzen, Soziales (inklusive Flüchtlingswesen) und das Gesundheitsamt. Stock wird im Kreistag am 12. Dezember verabschiedet.

Auch interessant