+
Die Schüler pflanzten Bäume im Brunnental.

Bampflanzung

Gallusschüler in Aktion

Grünberger Gallusschüler haben dieser Tage unter Anleitung Apfelbäume der Sorte »Rheinischer Winterrambur« im Brunnental gepflanzt.

Grünberg (hkd). Schülerinnen und Schüler der Gallus-Schule haben dieser Tage unter Anleitung Apfelbäume der Sorte »Rheinischer Winterrambur« im Brunnental in Grünberg gepflanzt.

Veranlasst hatte die Aktion der »Landschaftspflegevereinigung Gießen« (LPV), Verein zur Förderung von Naturschutz und Landschaftspflege im Landkreis Gießen, der in engem Kontakt zu Volker Mehmet, Sozialarbeiter der Arbeiterwohlfahrt (Awo) an der Gallus-Schule in Grünberg, steht.

Die Aufgabe bestand darin, fünf Bäume des Kulturapfels »Rheinischer Winterrambur«, auf den historischen Acker-Terrassen im Brunnental in Grünberg neu zu pflanzen.

Innerhalb von zwei Tagen setzten die Schüler René Ried, Tim Stauer, Dominic Dörr und Patrick Mittelsdorf unter der Leitung von Lehrer Kai Müller Lenz sowie Georgine Krieb, Leah Grüssner, Conner Wilson, Nils Schmidt, Benni Wißner und Lukas Golz unter Anleitung von Volker Mehmet und Lehrerin Ruth Falk sowohl die Apfelbäume »Rheinischer Winterrambur« und als Ersatz für einen abgestorbenen Baum, auch noch einen Winterapfel an der Einfahrt zum Brunnental.

Für das fachgerechte Einpflanzen bestand die Aufgabe der Kids darin, pro Baum eine Grube von 60 Zentimeter in Tiefe und Breite auszuheben, die darin gepflanzten Bäume anschließend pro Baum mit 30 Liter mitgebrachtem Wasser zu bewässern und zum Schutz vor Wildverbiss mit Schutzgitter zu versehen.

Zufällig vorbeikommende Spaziergänger beobachteten die Pflanzaktion der Jugendlichen interessiert. Sie lobten die Maßnahme und die fleißigen Gärtner erklärten genau, wie wichtig das Pflanzen von Apfelbäumen in der Region ist. Zum Abschluss gab es Laugengebäck und in der Schule heißen Tee.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema