+
Die Sieger der Aktion Stadtradeln 2021 wurden von Bürgermeister Andreas Ruck (2.v.l.) und Klimamanagerin Nicole König (3.v.r.) bedacht: Kerstin Westbrock (v.l.), Wolfgang Rinn, Nicole König, Sophie Reuter und Jörg Articus.

Für den Klimaschutz

Garbenteicher stärkster Radler

Der Garbenteicher Thomas Landgraf fährt die meisten Kilometer beim Stadtradeln in Pohlheim.

Pohlheim (jüs). Die Stadt Pohlheim beteiligte sich vom 21. August bis 10. September erstmals an der bundesweiten Kampagne »Stadtradeln« des Klima-Bündnisses. 147 Radler - darunter auch acht Personen aus der Kommunalpolitik - legten in den drei Wochen die stolze Zahl von 35 198 Kilometer zurück. Das entspricht in etwa 5,17 Tonnen vermiedenem CO2 im Vergleich zu Autofahrten und so ist der wahre Gewinner natürlich die Umwelt. Die Aktion verband gleichzeitig Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltige Mobilität. Aktivster Radler war dabei der Garbenteicher Thomas Landgraf, der stolze 1223 Kilometer zurücklegte.

Am Montagnachmittag fand Corona bedingt unter Beachtung der 3G-Regelung im Sitzungssaal der Stadt Pohlheim die Siegerehrung statt, vorgenommen von Nicole König (Klimaschutzmanagerin der Stadt Pohlheim) und Bürgermeister Andreas Ruck. Bevor es soweit war, ließ König noch einmal die Veranstaltung Revue passieren. In 21 Tagen sollten möglichst viele Wege mit dem Fahrrad gefahren werden - wobei der Wettkampfcharakter besondere Motivation war.

Urkunden, Pokale, Medaille und Präsente wie ein leuchtender Helmüberzug gab es für die jeweils drei ersten Plätze in den Kategorien »Aktivste Radelnde«, »Team mit den meisten Radkilometern« und »Team mit den radaktivsten Teilnehmenden«.

Die Gewinner in den Auszeichnungskategorien sind:

Aktivste Radelnde: 1. Thomas Landgraf (1223,0 Kilometer), 2. Wolfgang Rinn (1043,0 Kilometer), 3. Christian Görlach (1035,2 Kilometer).

Team mit den meisten Radkilometern: 1. »Offenes Team« mit 8727,9 Kilometer (den Preis nahm stellvertretend Wolfgang Rinn entgegen), 2. »Grünes Pohlheim« mit 7192,2 Kilometer (den Preis nahm stellvertretend Jörg Articus entgegen), 3. TV 07 Watzenborn-Steinberg mit 2449,5 Kilometer (den Preis nahm stellvertretend Sophie Reuter entgegen).

Team mit den radelaktivsten Teilnehmenden: 1. »Teamradler Pohlheim-Biebertal« - Stellvertreter Thomas Landgraf war bei der Ehrung verhindert - (mit durchschnittlich 905,5 Kilometer pro Person), 2. »Singendes Pohlheim« mit Stellvertreterin Kerstin Westbrock (mit durchschnittlich 510,6 Kilometer pro Person), 3. »Grünes Pohlheim« mit Stellvertreter Jörg Articus (mit durchschnittlich 359,6 Kilometer pro Person).

An der bundesweiten Kampagne haben zwischen dem 1. Mai und 30. September 2021 insgesamt 2100 Kommunen mit mehr als 800 000 Radlerinenn und Radlern teilgenommen. Dabei wurden 160 Millionen Kilometer erradelt. Das entspricht in etwa 23 000 Tonnen vermiedenen CO2

Bürgermeister Andreas Ruck und Klimaschutzmanagerin Nicole König freuten sich auf die große Resonanz bei der diesjährigen Premiere. Das Stadtradeln 2022 findet gleichzeitig mit anderen Kommunen im Landkreis Gießen in der Zeit vom 14. Mai bis 3. Juni statt. Die Auftaktveranstaltung für Samstag, 14. Mai 2022, terminiert. »Wir freuen uns auf noch mehr Mitfahrer und noch mehr gefahrene Kilometer«, so Bürgermeister Ruck abschließend, der zusammen mit Nicole König den ausgezeichneten Radelnden viel Spaß mit dem leuchtenden Helm und allen ein frohes und gesegnetes Fest sowie ein gutes neues Jahr wünschte.

Das könnte Sie auch interessieren