1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Gefälschte Impfausweise sichergestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Lahnau/Hüttenberg (red). Mitarbeiter des Betrugskommissariats der Regionalen Kriminalinspektion Lahn-Dill vollstreckten am Donnerstag gleich mehrere richterliche Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

Unterstützt von Kollegen der Hessischen Bereitschaftspolizei und Bediensteten verschiedener kommunaler Ordnungsämter suchten sie Wohnungen unter anderem in Hüttenberg und Lahnau auf. Die Ermittler waren mehreren anonymen Hinweisen auf mutmaßlich gefälschte Impfausweise, Genesenen-Nachweise und Testnachweise nachgegangen. Im Anschluss an die Ermittlungen erließ ein Richter des Amtsgerichts Wetzlar auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse. Die Betroffenen zeigten sich mehrheitlich kooperativ und übergaben den Ordnungshütern die Zertifikate und Ausweise und ließen den Zugriff auf Mobiltelefone und andere Speichermedien zu. Die Ermittler stellten sechs Ausweise beziehungsweise Zertifikate sowie zwei Handys sicher. Drei der sichergestellten Dokumente konnten bereits als Fälschungen eingestuft werden. Die Bewertung der weiteren Dokumente und die Auswertung der Telefone und Speicher stehen noch aus. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sowie wegen des Ausstellens und Gebrauchs von falschen Gesundheitszeugnissen.

Auch interessant