1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Erstellt:

gikrei1009kirmeshochelhe_4c
Reges Treiben herrschte beim großen Umzug. Foto: Weil © Weil

Hüttenberg (jowe). In Hochelheim wurde die Kirmes fünf Tage groß gefeiert, auch einen Umzug mit 20 Zugnummern gab es wieder.

Die Mädchen- und Burschenschaft »Fidelio« hatte auf den Festplatz hinter der Sporthalle zur Hochelheimer Kirmes eingeladen. Ein abwechslungsreiches Programm mit Musikgeschmack für jeden bestimmte die Feier-Tage.

Los ging es am Donnerstagabend mit dem Fassbieranstich. Nach langer, coronabedingter Pause konnte es in diesem Jahr in den folgenden Tagen wieder richtig rundgehen. Am Freitag heizte dann »Mission2Party« im Zelt so richtig ein, in dem sich auch zahlreichen Burschen- und Mädchenschaften zum Burschenschaftstreffen versammelt hatten. Am Samstag rockte die Band »Sidewalk!». Leider war es das letzte Mal, dass die Band bei der Hochelheimer Kirmes auftrat.

Am Sonntag konnte dann bei bestem Wetter der Festzug durch den Ortskern stattfinden, der zum Festplatz führte. Über 20 Zugnummern schlängelten sich durch die Straßen und sorgten dabei für mächtig Stimmung. Angeführt von den Kirmesburschen und abgeschlossen von Motorradfahren des heimischen Motorradclubs waren Alte und Junge auf den Beinen. Für die nötige Sicherheit sorgte die Hüttenberger Feuerwehr. Die Stimmung im Festzelt garantierten nachher die Hessentaler.

Am Montag klang das fünftägige Spektakel mit den der Band »Die Grumis« aus. Wie in jedem Jahr hatten viele heimische Firmen für den Kirmesausklang einen Tisch reserviert und so das Fest beendet.

Auch interessant