Gesellschaftliche Werte bewusst machen

Kreis Gießen (red). Susanne Gerschlauer bleibt Vorsitzende des ehrenamtlichen Denkmalbeirats des Landkreises Gießen. Auch ihre Stellvertreterin Carmen Witt-Schnäker wurde bestätigt.

Die Wahlen fanden bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums für die Legislaturperiode 2021 bis 2026 . Der hauptamtliche Kreisbeigeordnete Christian Zuckermann (Grüne), zuständig für Denkmalschutz und Bauaufsicht, begrüßte das aus Fachleuten und Vertretern der Kreistagsfraktionen zusammengesetzte 19-köpfige Gremium. Er vereidigte die Mitglieder. Zuckermann betonte sein Interesse an der Arbeit des Denkmalbeirats. Er bekräftigte die Bedeutung des Denkmalschutzes

Nach der Wahl gab Gerschlauer für die neuen Mitglieder einen Überblick über das Tätigkeitsfeld und die Ziele des Denkmalbeirats. Sie dankte ausdrücklich Charlotte Bairstow und Barbara Steuernagel von der Unteren Denkmalbehörde im Landkreis für ihre stets partnerschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Neben der fachlichen Unterstützung der Unteren Denkmalbehörde stehen für den Beirat vor allem das Bewusstmachen der gesellschaftlichen Werte von Denkmälern für die Allgemeinheit im Vordergrund. Dazu werben die Mitglieder auch außerhalb der Sitzungen für Interesse und Verständnis. Sie sind für alle ansprechbar und vermitteln bei Bedarf gerne den Kontakt zu den zuständigen Behörden.

Einen wichtigen Baustein seiner Arbeit sieht der Beirat in der anhaltenden Unterstützung des Altbauberatungs- und Informationszentrums (Albiz) in Grünberg, das derzeit saniert und weiter aufgebaut wird. Die neu aufgelegte Homepage unter gleichem Namen wurde kurz vorgestellt.

Das aktuelle Pilotprojekt »Historische Grenzsteine«, das in sechs Nordkreis-Kkommunen derzeit umgesetzt wird, war ebenfalls Thema des Treffens.

Kontakt zur Vorsitzenden und eine Übersicht zu Mitgliedern und dem Tätigkeitsfeld des Denkmalbeirats ist zu finden unter www.lkgi.de/ umwelt-bauen-und-entsorgung/bauen/denkmalschutz/ denkmalbeirat und im aktuellen Flyer, der digital vorliegt.

Das könnte Sie auch interessieren