1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Griechische Motive im Bachweg

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_2301_ausstellung__4c
Landrätin Anita Schneider eröffnete die Ausstellung gemeinsam mit dem Künstler Ernst Moritz. © Landkreis Gießen

Fotografien des Wißmarers Ernst Moritz sind bis Ende Februar in der Kfz-Zulassungsstelle im Bachweg in Gießen zu sehen.

Kreis Gießen/Wettenberg (red). Wer in der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Gießen seinen Führerschein abholen oder sein Fahrzeug anmelden möchte, kann auch das eine oder andere fotografische Kunstwerk auf großer Leinwand bestaunen. Bis 28. Februar werden hier zahlreiche Werke des Künstlers Ernst Moritz ausgestellt.

»Gerade für die Kunst- und Kulturschaffenden ist die aktuelle Pandemie-Situation eine große Herausforderung«, sagte Landrätin Anita Schneider (SPD) laut Pressemitteilung bei der Eröffnung im Bachweg. »Der Landkreis versucht, in diesen Zeiten die Kunstschaffenden ideell und finanziell zu unterstützen, so gut es geht. Daher ist es umso erfreulicher, wenn wir mit unseren Ausstellungen regionalen Künstlerinnen und Künstlern eine öffentliche Plattform bieten können, um ihre Werke zu präsentieren. Die Räumlichkeiten in der Straßenverkehrsbehörde eignen sich hervorragend, um große, farbenfrohe Werke auszustellen.«

Ernst Moritz wurde 1955 im Saarland geboren und lebt seit 45 Jahren in Hessen. Der Hobbyfotograf aus Wißmar freut sich nun besonders, die Möglichkeit erhalten zu haben, seine Werke im öffentlichen Raum zu präsentieren. Bei seinen Fotos, die auf Leinwände gezogen wurden, handelt es sich um neue Motive, die in Griechenland entstanden sind. Der Künstler und seine Frau verbringen dort circa die Hälfte des Jahres.

Der Wißmarer zeigt eine abwechslungsreiche Auswahl seiner Werke. Neben beeindruckenden Landschaften sind hier auch ganz private Momente des Künstlers zu bewundern, die unterschiedliche Geschichten erzählen. Auf einem Foto ist beispielsweise das Auge seiner Enkelin zu sehen, in dem sich eine griechische Insel widerspiegelt.

Einen Großteil seiner Fotografien stellt Ernst Moritz den Pflegeheimen der Arbeiterwohlfahrt in Rodheim, Wißmar und Heuchelheim ehrenamtlich zur Verfügung. Im März werden außerdem bereits zum dritten Mal der Eingangsbereich sowie die Wartezonen im Evangelischen Krankenhaus in Gießen mit seinen Werken ausgestattet. Auch im Hospiz-Verein Gießen wurden seine Werke unter dem Motto »Lebenszyklus der Pusteblume« ausgestellt.

Interessierte können die Fotos des Künstlers auch käuflich erwerben. Sie werden auf Leinwand gedruckt und sind in verschiedenen Größen erhältlich. Wer die Fotos nicht kaufen möchte, hat die Möglichkeit sie für sechs oder zwölf Monate anzumieten. Nach dieser Leih-Zeit werden die Fotos ausgetauscht.

Seit 2018 lädt der Landkreis regionale Kunstschaffende in die Straßenverkehrsbehörde ein, um sie mit diesem Format besonders zu fördern. Interessierte können sich per E-Mail an Allgemeineverkehrsangelegenheiten@lkgi.de wenden.

Auch interessant