1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Grünberg: Unfall nach illegalem Autorennen?

Erstellt:

Nach dem schweren Unfall auf der B 49 bei Grünberg am Freitagabend hat die Polizei den Verdacht, dass zwei Beteiligte zuvor an einem illegalen Autorennen teilgenommen haben.

Grünberg (red). Nach dem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend auf der B 49 bei Grünberg sucht die Polizei nach Zeugen. Möglicherweise, so die bisherigen Ermittlungen, waren zwei Beteiligte des Unfalls zuvor an einem verbotenen Autorennen beteiligt gewesen.

Kontrolle über BMW verloren

An dem Unfall waren laut Pressemitteilung der Polizei drei Fahrzeuge beteiligt. Offenbar hatte ein 21-Jähriger in einem 3er BMW gegen 17.40 Uhr bei einem Überholvorgang im Bereich der Abfahrt Harbach die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. In der Folge stellte sich der BMW des im Vogelsbergkreis wohnenden Mannes quer vor einen Audi eines 60-Jährigen aus Grünberg. Der Audi prallte gegen den BMW. Dadurch schluderte der BMW von der Fahrbahn und kam an einer Baumgruppe neben der Straße zum Stehen.

Zwei Verletzte

Der 21-Jährige und zwei Mitfahrer wurden verletzt und mussten in Kliniken behandelt werden. Der Audi wurde ebenfalls beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf fast 10 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme ergaben sich durch Zeugenbefragungen Hinweise auf ein verbotenes Autorennen. Die Zeugen berichteten, dass der Fahrer eines blauen VW Golf mit Gießener Kennzeichen den grauen BMW aus dem Vogelsbergkreis und ein weiteres Auto eines Zeugen vor dem Unfall auf der Fahrt in Richtung Grünberg überholt hatte. Anschließend überholte der BMW-Fahrer offenbar das Auto des Zeugen und fuhr dem Golf mit hoher Geschwindigkeit hinterher. Nach der Abfahrt Harbach überholte der Fahrer des BMW den Golf und setzte sich wieder davor.

Mehrfaches Überholen

Das Rennen ging dann weiter in Richtung Grünberg, als der Golf-Fahrer wieder den BMW überholte. Auf diesem Teilstück stießen die beiden Beteiligten auf einen vor ihnen fahrenden Audi-Fahrer, der ebenfalls in Richtung Grünberg unterwegs war. Gerade, als der Golf-Fahrer sich neben dem Audi befand, setzte der BMW auf der nur zweispurigen Fahrbahn zum Überholen der beiden Autos an. Dabei kam es dann zu dem oben beschriebenen Unfall.

Ermittlungen

Der Fahrer des VW Golf setzte danach seine Fahrt fort. Ermittlungen führten zu einem 35-Jährigen aus dem Landkreis Gießen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts einer Unfallflucht ermittelt. Gegen den 21-jährigen BMW-Fahrer sowie den 35-jährigen Golf-Fahrer laufen Ermittlungen wegen des Verdacht auf Teilnahme an einem verbotenen Autorennen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise darauf geben können. Diese werden bei der Polizeistation in Grünberg unter 06401/91430 entgegengenommen.

Auch interessant