1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Holt Euch das Klimageld!

Erstellt: Aktualisiert:

Das Klimageld kann ab sofort beantragt werden. Der Kreis Gießen stellt Anträge und einen Fördergeldrechner auf einer Internetseite bereit.

Kreis Gießen (red). Wer im Landkreis Gießen ein Wohngebäude energetisch auf Vordermann bringt, kann ab sofort Klimageld dafür beantragen. Mit der Förderung möchte der Landkreis zu mehr Energieeffizienz beim Wohnen und zur Vermeidung klimaschädlicher Treibhausgase beitragen. Wie hoch die mögliche Fördersumme ist, können Interessierte ganz einfach über einen Online-Rechner ermitteln und direkt einen Antrag stellen.

Der Kreistag des Landkreises Gießen hatte das Klimageld in seiner Sitzung am 9. Mai beschlossen. Damit ergänzt der Landkreis bereits bestehende Förderungen von Bund und Land und möchte regional eine Lücke der Fördermöglichkeiten schließen, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises.

»Eine neue und energieeffiziente Heizung, Dämmung für Wände und Dachboden oder neue Fenster - viele Modernisierungen tragen zur Reduzierung erheblicher Mengen CO2 bei«, sagt Christian Zuckermann, Umweltdezernent des Landkreises Gießen. »Wer sein Wohngebäude energieeffizienter machen möchte, kann vom Klimageld des Landkreises profitieren.«

Wer eine Wohnung oder ein Wohnhaus mit bis zu drei Wohneinheiten im Landkreis Gießen besitzt, kann die Förderung für bestimmte energetische Erneuerungen und Umbauten erhalten. Auch Eigenleistungen und Materialkosten werden dabei berücksichtigt.

Wie hoch die jeweilige Förderung ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter des Gebäudes oder der Art der Sanierung ab. Interessierte können sich ihren möglichen Zuschuss mit dem Klimageldrechner des Landkreises Gießen unter klimageld.lkgi.de ausrechnen lassen. Anschließend lädt sich ein Fenster mit einem Antragsvordruck, der vollständig ausgefüllt an die Wohnungsbauförderungsstelle des Landkreises (Riversplatz 1-9, 35394 Gießen) oder per E-Mail an wohnbaufoerderung@lkgi.de geschickt werden muss.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird nach der Prüfung ein Bewilligungsbescheid verschickt. Das Klimageld fließt direkt aufs angegebene Konto.

Weitere Informationen zum möglichen Klimageld erteilt Daniel Hepp unter 0641/9390- 1443 oder per E-Mail an Daniel.Hepp@lkgi.de. Die Förderrichtlinie mit allen wichtigen Hintergründen gibt es auf der Internetseite zum Download.

Auch interessant