1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Karl Schmidt bereits seit 75 Jahren Mitglied im Hüttenberger Gesangverein

Erstellt:

gikrei_1701_jcs_Frohsinn_4c
Einige der Geehrten des Gesangvereins »Frohsinn«, die ihre Auszeichnung von Klaus Kummer erhalten. © Weil

Der Gesangverein »Frohsinn« Hüttenberg blieb trotz Pandemie aktiv. Zwar war der Probebetrieb in Präsenz deutlich eingeschränkt, dafür gab es Zoom-Onlineproben oder Proben im Außenbereich.

Hüttenberg (jowe). Bei den Jahresberichten der Jahreshauptversammlung des Gesangverein »Frohsinn« Hüttenberg in den Hüttenberger Bürgerstuben wurde deutlich, dass der Chor trotz Pandemie aktiv blieb. Zwar war der Probebetrieb in Präsenz deutlich eingeschränkt, dafür gab es Zoom-Onlineproben oder Proben im Außenbereich.

Viele Ehrungen

Aktuell verfügt der Frohsinn über 42 aktive Sänger und 153 Mitglieder. Etliche von ihnen wurden durch den Vorsitzenden Klaus Kummer geehrt. Ehrungen erhielten Karl Schmidt für 75 Jahre Mitgliedschaft und langjähriges aktives Singe, für 65 Jahre Mitgliedschaft und fast genauso langes aktives Singen Ottfried Dölz sowie für 60 Jahre Mitgliedschaft, langjähriges Singen und langjährigen Vereinsvorsitz Hermann Seth.

Ebenfalls seit 60 Jahren Mitglied ist Karl Heinz Straßheim. Dem Chor seit 50 Jahren die Treue als aktive Sänger halten Reinhard Müller, Karl Günter Klein und Klaus Heiner Weber, der aktuell auch im Vorstand als Schriftführer tätig ist. 50 Jahre Mitglied und aktuell wieder aktiver Sänger ist Herbert Hepp. 50 Jahre, davon einige Jahre als aktive Sänger, gehören Lothar Ruppel und Heinrich Müller dem Frohsinn an. Für 40 Jahre aktives Singen wurde Wilfried Jung geehrt.

Seit einem Vierteljahrhundert sind Markus Füssl, Lothar Kronbach, Horst Spengler und Andreas Mehlmann im Verein. Trotz der Pandemie konnten 2020 eine Winterwanderung, im Außenbereich des Seniorenzentrums singen, ein eigenes Konzert in den Bürgerstuben und eine Teilnahme am Freundschaftssingen in Holzheim stattfinden. Auch den Volkstrauertag konnte der Verein am Ehrenmal mit gestalten. Aktuell finden die Chorproben als hybride Veranstaltungen statt.

Auch für 2022 hat der Frohsinn einige Veranstaltungen ins Auge gefasst. Dazu gehören die Winterwanderung, der Volksliederwettbewerb in Wirges, das Bundeswertungssingen in Cleeberg und die Sonnenwendfeier. Da der Verein in diesem Jahr sein 140-jähriges Bestehen feiern kann, ist unter Vorbehalt das erste Juli-Wochenende zum Feiern vorgesehen. Wenn alles gestattet ist, soll das Jahr mit dem Freundschaftssingen in Garbenteich und dem Weihnachtssingen in der Kirche zu Ende gehen.

Einmütig gingen die Vorstandswahlen über die Bühne. Dabei wurde der Vorstand um einen Beisitzer erweitert. Bestätigt wurden Klaus Kummer (Vorsitzender), Hans-Willi Althen (Stellvertreter), Klaus-Heiner Weber (Schriftführer), Rainer Kummer (stv. Schriftführer), Heiko Biedebach (Kassierer), Lothar Tägl (stv. Kassierer) sowie die Beisitzer Andree Teichner, Lothar Franz, Adriach Francis und Roland Reitz. Nicht mehr zur Wiederwahl stand Torsten Mayer. Neu im Vorstand sind dafür Christof Mack und Thorsten Bernhardt Andreas Schmidt.

Auch interessant