Kein Verstoß gegen Vorschriften

Pohlheim (red/ww). Die kommunalaufsichtliche Prüfung, inwieweit der Bürgermeister der Stadt Pohlheim, Andreas Ruck (unabhängig), bei der Auftragserteilung eines neuen Logos für die Stadt Pohlheim gegen vergaberechtliche Vorschriften verstoßen hat, ist abgeschlossen. Das teilt die Pressestelle des Kreises auf Anfrage mit.

Festgestellt wurde, dass der Auftragswert unter der Wertgrenze von 10 000 Euro für freiberufliche Leistungen lag, sodass keine besonderen Verfahrensregeln einzuhalten waren. Darüber hinaus konnte auch kein Verstoß gegen das Gebot der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit erkannt werden, sodass ein weitergehendes aufsichtsrechtliches Handeln nicht geboten sei, informiert Kreispressesprecher Dirk Wingender.

Das könnte Sie auch interessieren