1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Keine einfachen Bedingungen

Erstellt:

gikrei_0908_wbs_vb_09082_4c
Sie haben die Berufsfachschule für medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe der Willy-Brandt-Schule erfolgreich abgeschlossen. Foto: Willy-Brandt-Schule © Willy-Brandt-Schule

Kreis Gießen (red). Unter dem Motto »And the Oscar goes to…« wurden 19 Schüler der zweijährigen Berufsfachschule für medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe der Willy-Brandt-Schule mit dem Erwerb des Mittleren Bildungsabschlusses feierlich verabschiedet.

Wegen der Umbaumaßnahmen an der Schule und der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren es für die Schüler keine einfachen Bedingungen, um sich konzentriert auf ihren Abschluss vorbereiten zu können.

Dennoch ist es ihnen gut gelungen. Und nicht nur das: die Klasse 11B111 zeigte über die beiden Schuljahre großen Zusammenhalt und soziales Engagement. Sie organisierte während einer Informationsveranstaltung spontan einen Kuchenverkauf, dessen Erlös an die Ukraine-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes gespendet wurde. Eine dreitägige Klassenfahrt nach Weimar mit Besuch der Gedenkstätte Buchenwald rundete die beiden Schuljahre ab.

Die Hälfte der Schüler beginnt nun eine Ausbildung im Gesundheits- oder Pflegebereich, die andere Hälfte wird weiterhin die Schulbank drücken, um weitere Abschlüsse zu erlangen. Den besten Abschluss schaffte die Schülerin Darya Amin, die erst seit 2018 in Deutschland ist. Sie wird ab dem nächsten Schuljahr an einem Beruflichen Gymnasium in Wetzlar an ihrer Hochschulreife arbeiten.

Auch interessant