1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Kreismusikfest im September geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Die Vertreter der Feuerwehrmusikgruppen aus dem Landkreis Gießen zogen in Reiskirchen Bilanz. Hier wurde auch der Kreismusikausschuss neu gewählt. Der amtierende Kreisstabführer Werner Rauber-Wagner aus Linden wurde im Amt bestätigt. Seine Stellverteterin wurde Heike Kraft (Lollar). Im Amt des Kassenverwalters wurde Mario Binsch (Reiskirchen) bestätigt.

Zur Fachwartin für die Jugendmusikgruppen wurde Diana Lautenschläger (Allendorf/Lumda) gewählt. Als Beisitzer fungieren Burkhardt Licher (Reiskirchen), Harald Metzger (Muschenheim), Rainer Damm (Großen-Buseck), Heike Leopold (Allendorf/Lumda) und Björn Weidenhaus (Großen-Linden) gewählt.

Rauber-Wagner berichtete von schwierigen Corona-Jahren für die 17 Feuerwehrmusikvereine. In der Folge konnten auch keine Einnahmen generiert werden und das Vereinsleben kam weitgehend zum Erliegen. Den Schwerpunkt seiner weiteren Tätigkeit sieht er darin, die Feuerwehrmusik stärker in den Fokus der Bürger zu rücken, die Weiterbildung der Musiker zu stärken sowie die Zusammenarbeit der Musikgruppen im Kreisgebiet weiter zu festigen.

Als musikalischen Höhepunkt im Kreisfeuerwehrverband Gießen plant der Ausschuss zusammen mit dem Musikzug der Feuerwehr Muschenheim ein Kreismusikfest im September.

Auch interessant