+
Laura Kutscher lud zu einem kleinen, aber feinen Adventssingen für guten Zweck.

Laura Kutscher singt für guten Zweck

Linden (twi). Erst kam die Flut, dann das Feuer. Jetzt samelte Laura Kutscher bei einem Benefizkonzert Spenden.

Es sind zwei Katastrophen, bei denen es kaum ein Entkommen gibt und die große Schäden verursachen. Am 7. Dezember kam es in Kommern, einem Stadtteil von Mechernich in Nordrhein-Westfalen zu einem Wohnhausbrand. Damit verlor eine Familie erneut ihr Zuhause, denn besagtes Haus wurde bereits bei der Hochwasserkatastrophe fünf Monate zuvor.

Die Eltern und ihr 18 Monate altes Kind konnten sich in letzter Minute ins Freie retten, die Feuerwehr lediglich ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude verhindern. Das Haus ist nun unbewohnbar und die Familie hat erneut ihr Heim verloren. »Über das Fernsehen haben wir von dem schweren Schicksalsschlag der Familie mit Kleinkind gehört, die nicht nur durch die Flut, sondern auch ein zweites Mal durch ein Feuer ihr Haus verlor. Wir waren sehr schockiert über diese Nachrichten, und uns war klar sie können jetzt jede Hilfe brauchen. Deshalb haben wir unser diesjähriges Weihnachtsfest der Familie aus Mechernich gewidmet und mit einem kleinen Benefizkonzert Spenden gesammelt«, berichtet die Großen-Lindener Musicalsängerin Laura Kutscher, die so ein Gartenkonzert ganz der Familie in Kommern widmete. Ihre Mutter Susanne betreibt in Großen-Linden das weithin bekannte »Näh- und Handarbeitsstübchen« und so wurde dessen Weihnachtsfeier mit Kunden ganz in den Dienst der Familie in Kommern gestellt. Laura Kutscher brachte im Garten Lieder wie »All I want for Christmas is you« von Mariah Carey, »Winter Wonderland« von Michael Bublé aber auch emotionale Songs wie »Make you feel my love« von Adele zu Gehör. Für die Besucher gab es Glühwein, Punsch und Bratwurst - und dies alles gegen eine Spende.

Das könnte Sie auch interessieren