1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Manfred Paul führt Landsenioren an

Erstellt:

gikrei_wwlandsenioren_28_4c
Manfred Paul (l.) und Anne Haag (r.) gratulierten dem neuen Ehrenvorsitzenden Karl Schmidt und dem Ehrenmitglied Gertrud Köhler. Foto: Wagner © Wagner

Manfred Paul löst Karl Schmidt als Vorsitzenden der Landseniorenvereinigung Gießen/Wetzlar/Dill ab.

Kreis Gießen (sil). Anlässlich der Mitgliederversammlung der Landseniorenvereinigung Gießen/Wetzlar/Dill hatte Armin Müller als Wahlleiter ein leichtes Spiel. Müller ist seit Juli 2021 neuer Präsident der Deutschen Landsenioren. Der Vorsitzende Karl Schmidt (Beuern) und Geschäftsführerin Gertrud Köhler (Langsdorf) standen nicht mehr zur Wiederwahl.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Manfred Paul (Villingen) gewählt, der wahrlich kein Unbekannter in diesem Kreis ist. Als Geschäftsführerin wird Anne Haag (Oberndorf) ab sofort Verantwortung übernehmen. »Hier kann man sehen, Landwirte sind Unternehmer. Sie unternehmen etwas, um schon im Vorfeld die Vorstandsnachfolge zu klären«, lobte Müller. Der Wechsel von Paul vom Kreisbauernverbandsvorsitz zu den Landsenioren sei geradezu genial, so der Präsident.

Im weiteren Verlauf beschloss die Versammlung, Karl Schmidt zum Ehrenvorsitzenden zu benennen. Seit 2007 führte der 88-Jährige den Verein, zuvor war er 18 Jahre lang Vorsitzender des Kreisbauernverbandes. Jahrzehnte hat er sich für seinen Berufsstand ehrenamtlich eingesetzt. »Der damit verbundene Aufwand ist nicht zu unterschätzen«, erklärte Müller.

Gertrud Köhler hat als Gründungsmitglied den Verein aus der Taufe gehoben und nach übereinstimmenden Aussagen mit »Leib und Seele« das Amt geführt.

Der Bericht für drei Geschäftsjahre fiel kurz und knapp aus. 2019 konnten noch alle neun Veranstaltungen wie gewohnt mit einer Gesamt-Teilnehmerzahl von 500 durchgeführt werden. »Für 2020 waren die schönsten Pläne gemacht worden, doch lediglich der traditionelle volkstümliche Nachmittag fand statt«, sagte Köhler.

Das 30-jährige Bestehen der Landseniorenvereinigung soll im Herbst im Kulturzentrum in Großen-Buseck gefeiert werden. Karl Schmidt hofft, dass dann der Saal wieder so brechend voll wie früher wird. Mit weiteren Planungen für 2022 hielt sich der Vorstand zurück. Lediglich für einen Tagesausflug am 23. Juni nach Seligenstadt wurden Anmeldungen entgegengenommen. Weitere Interessenten können sich bei Anne Haag anmelden (annehaag@gmx.de).

Dem weiteren Vorstand gehören wie bisher die zweite Vorsitzende Inge Loh, Protokollführer Georg Müller und die Beisitzer Karl-Ernst Röder, Christel Bingel und Wilhelm Stark an. Neuer Beisitzer ist Karl-Heinz Eller.

Die Landseniorenvereinigung finanziert sich über Spenden und nicht über Beiträge. Eine Zugehörigkeit ist nicht daran gebunden, dass man in der Landwirtschaft tätig war. Bei den Veranstaltungen sind jede Seniorin und jeder Senior, die auf dem Land zuhause sind, herzlich willkommen.

Auch interessant