1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Mittelständler ausgezeichnet

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Die mittelständischen Unternehmen BAG Diagnostics aus Lich und GAL Digital aus Hungen sind beim Innovationswettbewerb »Top 100« in Frankfurt ausgezeichnet worden. Den Preis übergab der bekannte Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, der den zum 29. Mal ausgetragenen Wettbewerb als Mentor begleitet. Gewürdigt werden Firmen, die mit Ideenreichtum, Teamgeist und Beharrlichkeit neue Wege beschreiten, heißt es in einer Pressemitteilung.

BAG Diagnostics habe in der Größenklasse A (bis 50 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie »Innovative Prozesse und Organisation« überzeugt. Im Unternehmensporträt heißt es: »Die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb von In-vitro-Diagnostika sind das Spezialgebiet. In hauseigenen Laboratorien werden unter anderem eigene Testsysteme und Reagenzien für die immunologische Typisierung von Organ- und Blutspendern entwickelt. Während der Corona-Pandemie sagten Kliniken Operationen ab oder verschoben sie, um Intensivbetten freizuhalten. Für die BAG Diagnostics GmbH hatte dies direkte Folgen: Das Geschäft mit diagnostischen Tests für Bluttransfusionen und Transplantationen brach ein. Um Arbeitsplätze und Umsätze zu sichern, war Kreativität gefragt. Das Unternehmen setzte daher auf einen PCR-Test, der innerhalb von nur 39 Tagen entwickelt und CE-zertifiziert wurde. Dies gelang, weil bei dem Mittelständler Innovationen über sehr schlanke Prozesse vorangetrieben werden. Dabei baut man auf den Ideenreichtum, der aus den einzelnen Fachbereichen kommt.«

Die GAL Digital GmbH gehört zum fünften Mal zu den ausgezeichneten Firmen. Sie habe ebenfalls in der Größenklasse A besonders in der Kategorie »Innovationsklima« überzeugt. Die Digitalagentur entwickelt Web- und Softwarelösungen, Apps und Online-Marketingkonzepte. Wie nutzt der Mensch nächstes Jahr oder in zehn Jahren sein Smartphone? Wie beschafft er sich Informationen? Solchen Fragen widmet das 38-köpfige Team einen großen Teil seiner Zeit. Mehr als 20 Prozent des Umsatzes steckt das Unternehmen in Innovationen.

Die Kundschaft reicht laut Pressemitteilung vom regional ansässigen Einzelhändler bis zum weltmarktführenden Konzern. Zu den entwickelten Lösungen gehören beispielsweise Apps, die den Produktvertrieb via Smartphone, Tablet und PC einheitlich digitalisieren und 3D-Datenbanken mit interaktiver Visualisierung.

Die Geschäftsführer legen Wert auf eine attraktive Arbeitsatmosphäre, top ausgestattete Arbeitsplätze und ein firmeneigenes Fitnessstudio. Dank komplett digitaler Arbeitsabläufe werden Schreibarbeiten auf ein Minimum reduziert.

Auch interessant