+
Helmut Mattig blickt zufrieden auf ein Jahrzehnt Wochenmarkt.

Wochenmarkt Fellingshausen

Nahversorgung seit einem Jahrzehnt

2021 war das zehnte Jahr seit Bestehen der Erfolgsgeschichte Wochenmarkt Fellingshausen. Heute startet um 15 Uhr an der Mehrzweckhalle der beliebte Wochenmarkt ins neue Jahr.

Biebertal (mav). Heute startet um 15 Uhr an der Mehrzweckhalle der beliebte Wochenmarkt in Fellingshausen ins neue Jahr. Grund genug für Helmut Mattig und sein Marktteam sowie den Marktbeschickern, noch einmal in Dankbarkeit zurückzuschauen.

2021 war das zehnte Jahr seit Bestehen der Erfolgsgeschichte Wochenmarkt Fellingshausen. »Da, wo ich wohne, kaufe ich gerne ein« lautet der Slogan des Wochenmarkts. Das vergangene Jahr bot fast jeden Monat eine besondere Attraktion und Aktion. Seit März bereichert Ralph Schüller aus Bieber mit seinen selbstgebrauten Bieren den Markt. Im Mai stand der 450. Wochenmarkt unter dem Motto: »Wer weiter denkt, kauft näher ein.«

Im Juni konnte nach der Corona-Zwangspause das beliebte Markt-Cafè von Friedel Winter wieder eröffnet werden. Im Juli wurden 1500 Euro an den Fellingshäuser Gnadenhof und das Haus Samaria gespendet, Gelder, die zusammenkamen, auch Dank der Mitwirkung von Edeka-Marktleiter, Christian Falk. Ein spontanes Konzert mit dem Duo »Te Aroha« - zwei auf der Durchreise sich befindende Künstler, die in Fellingshausen einen Zwischenstopp einlegten - bereicherte das Marktgeschehen im August. Im September fand eine Waffelbackaktion für die Grundschule statt. Einen Monat später gastierte der Obst- und Gartenbauverein Rodheim auf dem Markt und bot frisch gepressten Apfelsaft an. Der Kreativkreis der evangelischen Kirchengemeinde Verkauf im Oktober und Dezember seine Artikel für einen guten Zweck und nach wie vor sind die künstlerisch gestalteten alten Dachschindel des Kirchendaches zum Preis von acht Euro auf dem Markt erhältlich. Das Geld kommt der Sanierung des Kirchendachs zugute. »Wir sind dankbar, mit Hilfe so vieler Menschen, sei es das Marktteam, unsere Kunden, oder die Marktbeschicker, seit einem Jahrzehnt die Nahversorgung für unser Dorf sicherstellen zu können«, sagt Helmut Mattig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema