1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Neubau noch lange nicht in trockenen Tüchern

Erstellt: Aktualisiert:

Hüttenberg (jeb). Die Beratungen über den Standort für ein Feuerwehrgerätehaus in Rechtenbach werden auch 2022 weitergehen. Zuletzt stand sogar der Neubau selbst noch einmal zur Debatte. Das Domizil für die Feuerwehr ist bereits seit einem Jahr immer wieder Thema in den politischen Gremien der Gemeinde Hüttenberg. Ursprünglich sollte das aktuell genutzte Gebäude in der Straße »Am Schwingbach« saniert werden, dies scheiterte jedoch an Bauauflagen.

Die Feuerwehr hatte deshalb einen Neubau an anderem Ort vorgeschlagen. Das leuchtete im März 2021 auch den Gemeindevertretern ein. Es blieb allerdings die Standortfrage. Zunächst war das »Dollenstück« im Gespräch. Dort hatte die Feuerwehr jedoch Bedenken, die Hilfsfrist könne nicht eingehalten werden. Später scheiterten die Verhandlungen für ein Grundstück zwischen dem Neubaugebiet »Alte Gärtnerei« und »Obermühle« in direkter Nähe zur Hessenstraße. Die Gemeinde hätte das aus mehreren Grundstücken bestehende Gelände erwerben müssen, doch nicht alle Eigentümer wollten verkaufen. Als Alternative stand noch der ehemalige Festplatz in dem Ortsteil zur Debatte, aber auch dort scheint ein Neubau nicht möglich zu sein. Zuletzt hatte dann der Bauausschuss der Gemeinde grundsätzliche Bedenken geäußert.

Die Ergebnisse einer Arbeitsgemeinschaft sollen demnächst im Bauausschuss debattiert werden.

Auch interessant