1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Noch gibt’s Gänsehaut

Erstellt:

gikrei_wwSchwimmbad2_130_4c
Abiturient Ben genießt die Zeit zwischen schriftlicher und mündlicher Prüfung im Grünberger Freibad. © Zielinski

Die Freibadsaison im Kreis nimmt Fahrt auf. Noch gibt’s aber Gänsehaut.

Kreis Gießen (paz). Sommerzeit ist Freibadzeit. Nach zwei Corona-bedingt schwierigen Jahren öffnen auch im Landkreis Gießen die Freibäder wieder. Noch ist allerdings Gänsehaut-Feeling angesagt. Bereits am ersten Mai fand die traditionelle Eröffnung des Waldschwimmbades in Lich statt, das aktuell ab 12 Uhr besucht werden kann. Ab dem 15. Mai gelten dann die regulären Öffnungszeiten, täglich von 10 bis 18 Uhr. Ab dann kann auch das Kleinkinderbecken wieder genutzt werden.

In Grünberg wurde die Freibadsaison am 6. Mai von Bürgermeister Marcel Schlosser eröffnet. Der beliebte Kiosk »Schwimmbad« bietet Speisen und Getränke an. Auch die DLRG-Gruppe Grünberg steht in diesem Jahr wieder zur Unterstützung des personell verstärkten Freibadteams bereit. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr sowie Samstag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr. Für Frühschwimmer ist das Bad montags, mittwochs und freitags jeweils von 7 bis 9 Uhr geöffnet. Die Besucher werden gebeten, im Sanitär- und Umkleidebereich Masken zu tragen.

Am kommenden Sonntag wird auch das Freibad in Laubach seine Pforten öffnen. Da ab Herbst 2023 umfangreiche Umbauarbeiten geplant sind, wurden während der Schließung nur Instandhaltungsarbeiten getätigt. »Das Freibad wird ein neues Becken und neue Technik erhalten«, erklärt Michael Köppen, Geschäftsführer der Laubacher Kultur und Bäder gGmbH. »Die Anfänge des Bades gehen bis in die 1930er Jahre zurück.« Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr, sowie für Frühschwimmer dienstags bis freitags von 7 bis 8 Uhr.

Ebenfalls ab Sonntag kann das Waldschwimmbad in Lollar wieder besucht werden. Die Betreiber weisen darauf hin, dass die baumreiche, 13.000 m2 umfassende, Liegewiese genug Platz bietet, sich bei Bedarf ein wenig vom Schwimmbadtrubel zurückzuziehen. Die an das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken angegliederte Sprungzone sei vorerst noch geschlossen. »Das Wasser ist nicht beheizt und die Temperatur beträgt je nach Wetterlage zwischen 20 und 23 Grad«, heißt es in der Pressemitteilung des Bades. Das Waldschwimmbad ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Gleich drei Freibäder planen am Freitag, 20. Mai ihre Pforten wieder zu öffnen: Im Freibad Hungen sind nach Auskunft von Bürgermeister Rainer Wengorsch und der Leiterin des Bades, Manuela Kluge zunächst noch einige Reparaturen und Pflegearbeiten zu erledigen. Geöffnet wird das Freibad dann montags bis freitags von 10 bis 19 und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr. Aufgrund von Personalmangel wird zunächst kein Frühschwimmen möglich sein.

Das Freibad in Linden wird am 20.5. ab 13 Uhr öffnen, danach können Gäste jeden Tag von 9 bis 20 Uhr das kühle Nass genießen. Auch das Freibad Gleiberger Land wird ab Freitag täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein. Die Winterpause wurde dazu genutzt, den Beckenrand um die Sprunganlage zu erneuern.

»In der Hoffnung, dass an diesem Tag die Sonne lacht und viele Badegäste unser schönes Freibad besuchen, werden wir am 21. Mai öffnen«, heißt es auf der Homepage des Freibades Ettingshausen . Die Badegäste werden im Hinblick auf Corona gebeten »etwas vorsichtiger« zu sein. Öffnungszeiten sind außerhalb der Ferien montags bis freitags von 14 bis 20, an Wochenenden von 10 bis 20 Uhr. In den Ferien ist das Freibad täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Mittags ist eine Stunde wasserfreie Zeit.

Klein, aber fein ist das Freibad in Holzheim , das sogar beheizt ist. Es wird von einem Verein betrieben, der allerdings auch Tagesmitgliedschaften anbietet. Im Sommer kann hier von 8 bis 20 Uhr geplanscht werden. Der Startschuss für die neue Saison ist in der Gießener Ringallee bereits am 25. April gefallen. Anders als im vergangenen Jahr gibt es keine E-Tickets mehr, da die längst georderten Lesesysteme für die QR-Codes nicht rechtzeitig geliefert wurden. Beibehalten wurde hingegen in allen Gießener Bädern das Schwimmen im Kreisverkehr. Auch die Öffnungszeiten bleiben gleich. Wer möchte kann morgens ab 7 Uhr seine Bahnen ziehen. Das Freibad schließt um 20 Uhr.

Die Saisonvorbereitungen in Kleinlinden und Lützellinden laufen noch. Laut Homepage ist eine Öffnung der beiden Bäder in der 23. Kalenderwoche geplant.

Auch interessant