1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Online-Talk zum Ukrainekonflikt

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Aufgrund der dramatischen Lage in der Ukraine und des großen Interesses innerhalb der Bevölkerung plant die Kreisvolkshochschule einen vhsTalk, der am Dienstag, 15. März, zwischen 19 und 20.30 Uhr per Videokonferenz stattfinden wird.

Bömelburg zu Gast

Gastgeber ist der Staufenberger Philosoph Sven Görtz, der für das Gespräch Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg gewinnen konnte.

Bömelburg ist stellvertretender geschäftsführender Direktor des Gießener Zentrums Östliches Europa der Justus-Liebig-Universität Gießen und wird die Geschehnisse in der Ukraine für alle Interessierten einordnen: »Wir freuen uns, an diesem Abend einen Experten hören zu dürfen, der neben der aktuellen Lage in der Ukraine auch die jüngere russisch-ukrainische Geschichte und die Lage der Geflüchteten in Polen beleuchten wird«, sagt Torsten Denker, Leiter der Kreisvolkshochschule.

Landrätin beteiligt sich

Auch Landrätin Anita Schneider wird sich an dem Talk beteiligen, die sich erschüttert über die aktuellen Geschehnisse zeigt: »Wir blicken in diesen Tagen fassungslos, sorgenvoll und mitfühlend in die Ukraine, hoffen auf eine Waffenruhe, hoffen auf Frieden - und denken an die vielen Menschen, die bedroht sind, verletzt und getötet werden«. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber notwendig und unter www.vhs-kreis-giessen.de oder 0641/9390-5700 möglich. Alle angemeldeten Personen erhalten rechtzeitig im Vorfeld den Teilnahmelink. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und der Volkshochschule des Vogelsbergkreises durchgeführt.

Auch interessant