+
Spaß für Jung und Alt: Pferde und Ponys warten in Hungen auf die Teilnehmer.

Ferienangebot

»Pferde sind echte Therapeuten«

Das »evangelische Freizeitzentrum mit Pferden« in Hungen bietet ein abwechslungsreiches Programm für jedes Alter.

Hungen (klk). Seit 1968 bietet das »evangelische Freizeitzentrum mit Pferden« im ehemaligen Steinbruch zwischen Rodheim, Langd und Rabertshausen eine Freizeitstätte für Jugend- und Gruppenreisen. Betrieben wird es von einem gemeinnützigen Verein. Die Gründerväter Pfarrer Helmuth Brumhard und Kurt Bovensiepen überlegten, wie man Jungs und Mädchen, auch jene mit sozialem oder körperlichem Handicap, erreichen könnte. Mit Unterstützung von Arnold Reichhardt schufen sie einen Ort, an dem Kinder und Jugendliche zwanglos christliche Werte erleben und erlernen können. »Die Pferde waren und sind bei dieser Aufgabe unsere wichtigsten Unterstützer. Sie sind echte Therapeuten«, versichert Katharina Langanke, die für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins verantwortlich zeichnet.

»Auf die Teilnehmer der Freizeiten warten gut 30 Pferde und Ponys, die rund um das Freizeitzentrum auf weitläufigen Koppeln grasen«, schildert sie. Seit seiner Gründung sei das evangelische Freizeitzentrum mit seinen Pferden und Ponys ein besonders beliebtes Ziel für Klassenfahrten und Gruppenreisen.

»Corona und die damit ausfallenden Einnahmen der Gruppenreisen haben auch bei uns ihre Spuren hinterlassen«, macht Katharina Langanke deutlich.

Aktuell kämpft das Freizeitzentrum mit einem Dachschaden.

Durch Astbruch im stürmischen Sommer wurde das Haupthaus mit Küche, großem Saal und den beiden Leiterzimmern getroffen. Kurzfristig konnte das Loch zwar geschlossen werden, doch ein größerer Eingriff bleibt notwendig.

»Das Dach muss komplett erneuert werden, um Gruppen auch in Zukunft sicher und trocken beherbergen zu können«, so Langanke. Ursprünglich sei die Erneuerung schon für das Jahr 2020 vorgesehen gewesen, doch aufgrund der Unsicherheiten und ausbleibenden Gruppen in den vergangenen 18 Monaten habe man allerdings von größeren Investitionen absehen müssen.

Auch in diesem Jahr werden wieder Reiterfreizeiten angeboten. Die Familienfreizeit findet vom 26. bis 29. Mai (Christi Himmelfahrt) statt. Ein Reiturlaub für die ganze Familie. Egal wie jung oder alt. Bei der Familienfreizeit erhalten alle Teilnehmer die Möglichkeit, an dem Reitprogramm teilzunehmen.

Eine Freizeit für jedermann, in der gemeinsam gekocht, gegessen und füreinander gesorgt wird. Das Freizeitzentrum bietet in seiner idyllischen Lage genug Platz zum Toben, Ausruhen und für gemeinsame Lagerfeuerabende.

Diese Freizeit bietet besonders ehemaligen Teilnehmern, die mittlerweile aus dem Jugendfreizeitalter herausgewachsen sind, die Möglichkeit schöne Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Für Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 bis 16 Jahren bietet der Verein in der ersten Woche der hessischen Sommerferien (23. bis 30. Juli) eine Reiterfreizeit an. Mit sieben Übernachtungen, Vollpension und jeder Menge Pferdespaß. Nicht das Reiten steht im Mittelpunkt, sondern das Wesen Pferd und das gemeinsame Miteinander. Es sind sowohl Reiteinsteiger als auch Fortgeschrittene Reiter als Teilnehmer willkommen.

Die Herbstfreizeit findet vom 24. bis 29. Oktober statt. Das Freizeitprogramm besteht ausschließlich aus der Arbeit mit dem Pferd und jede Menge Reiten und ist für Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 bis 18 Jahre ausgelegt. Reiteinsteiger, Wiedereinsteiger und Könner sind willkommen. Der Verein findet für jeden Teilnehmer das passende Pferd, sodass die Freizeit für alle ein Vergnügen wird.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen stehen auf der Vereinswebsite www.ev-freizeitzentrum.de bereit. Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun. Das Spendenkonto lautet: Ev. Freizeitzentrum mit Pferden, IBAN: DE 22 5139 0000 0039 5523 02, Verwendungszweck: Spende Dachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema