1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Provisionsergebnis auf gutem Vorjahresniveau

Erstellt:

Hüttenberg (jowe). Die Hüttenberger Bank eG resümierte kürzlich in ihrer Generalversammlung das abgelaufene Geschäftsjahr. Allgemein blickt die Hüttenberger Bank eG auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück.

Vorstandsmitglied Christoph Mack skizzierte zunächst die gesamtwirtschaftliche Entwicklung: »Nach der Corona-Pandemie folgt nun der russische Angriffskrieg auf die Ukraine - mit allen seinen Folgen«, betonte Mack, »dies, aber vor allem ausufernde, nicht differenzierende Regulatorik sind starke Belastungsfaktoren«. Dann ging er auf die wirtschaftliche Entwicklung der drittkleinsten Genossenschaftsbank in Deutschland ein. Die Bilanzsumme lag zum 31. Dezember 2021 bei 37,7 Millionen Euro. Die bilanzwirksamen Kundenforderungen lagen mit 24,4 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

Das Provisionsergebnis lag auf dem guten Niveau des Vorjahres. »Wir bieten alle Bankdienstleitungen vor Ort an, dies mit einer hohen Beratungsqualität und einer nicht vorhandenen Beraterfluktuation«, so Mack als Begründung für die guten Geschäftszahlen. Den Jahresüberschuss bezifferte Mack auf 122 700,33 Euro. Einstimmig wurde eine siebenprozentige Dividende beschlossen.

Auch das soziale Engagement der Hüttenberger Bank eG wurde von Mack hervorgehoben, so wurden 2021 heimische Vereine und Einrichtungen mit insgesamt 5000 Euro unterstützt. Aufsichtsratsvorsitzender Peter Liewehr stellte das Prüfungsergebnis vor.

Die Aufsichtsratsmitglieder Robert Hölz und Prof. Hans Peter Schwarz schieden aus dem Aufsichtsrat aus. Die Mitglieder Erwin Faber, Theo Faber und Dieter Rüspeler wurden für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Auch interessant