1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Rembrandt-Nachlese

Erstellt: Aktualisiert:

Grünberg (hgs). »Als Rembrandt van Rijn (1606 - 1669) im Jahr 1631 von Leiden in die florierende Kunst- und Kulturmetropole Amsterdam zog, gelang ihm zügig der Durchbruch. Mit seinen dort entstehenden Gemälden und Druckgrafiken betrieb er erfolgreichen Handel und bildete Schüler aus. In seiner erstaunlich breiten Bildproduktion von Historienbildern, Porträts, Landschaften, Genreszenen und Stillleben zeigt sich ein unverwechselbarer, Licht und Schatten souverän einsetzender, dramatisch erzählender Stil.

Im Dialog mit den Meisterwerken der Zeitgenossen wurde aus einem jungen Maler der weltberühmte Meister, der er bis heute ist: Rembrandt.« Mit diesen Zeilen warb das Städel Museum zu Frankfurt für seine aufsehenerregende Rembrandt Ausstellung. Sozusagen als Nachlese wird Pfarrer Hartmut Miethe am 20. Februar ab 17 Uhr einen Vortrag im Barfüßerkloster über Leben und Wirken des Künstlers im Jahresprogramm des Barfüßer-Fördervereins Kultur halten. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Auch interessant