1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Service-Station für Fahrradreparaturen eingeweiht

Erstellt: Aktualisiert:

Lollar (sle). Im Anschluss an die Ehrung des Stadtkegeltages (der Anzeiger berichtete) wurde in Salzböden eine neue Service-Station für Fahrradreparaturen eingeweiht.

An der Außenwand der ehemaligen Waage, in der sich bereits das Lastenrad des »Allmende Projekts« befindet, wurde eine klappbare Werkzeugbank befestigt, in der sich alles befindet, was für eine Reparatur in Eigenregie erforderlich ist.

Ein Schild weist darauf hin, dass der Zugang über ein Kastenschloss erfolgt, dessen Kombination bei drei Familien (Steiß Hausnummer 52, Kempf 62, und Wagner Hausnummer 73) erfragt werden kann.

Ermöglicht wurde die Station durch das Engagement der Projektwerkstatt in Saasen, welche die Verkehrswende-Initiative als Betreiberin in Lollar seit jeher tatkräftig unterstützt und eine Förderung für mehrere Standorte im Landkreis Gießen vermittelt hat. Kai Sander von der Initative eröffnete in Anwesenheit der Lollarer Bürgermeister-Kandidatin Bianka de Waal Schneider die Station und schilderte seinen Bezug zum Standort »Waage«.

Als Endhaltepunkt der Buslinie 51, die mit Umstieg an die Kreisstadt angebunden ist, handelt es sich um einen Kristallisierungspunkt ländlicher Mobilität. Für die benötigte Wende hin zum Umweltverbund sei eine Weiterführung der Linie bis nach Fronhausen nötig, wo auch ein Anschluss an die Züge der Main-Weser-Bahn vorgesehen werden sollte, sagte Sander.

Eine zentrale Ausrichtung auf die Kreisstadt wird als antiquiert wahrgenommen und schaffe den Umstieg der Pendler auf den ÖPNV nicht. Zu dem Dreiklang aus nachhaltiger Mobilität gehöre auf dem Lande neben Bus und Bahn sowie dem eigenen Rad auch die Möglichkeit, bei Bedarf ein Auto zu nutzen. Bei der nächsten Stadtverordnetenversammlung steht daher ein Antrag der Koalitionsfraktionen auf der Tagesordnung, wonach die Verwaltung bis November ein Carsharing-Angebot erarbeiten soll.

Die Verkehrswende-Initiative unterstützt dieses Vorhaben. Interessierte können sich bereits jetzt melden unter lollar@proejktwerkstatt.de, informierte Sander.

Auch interessant