1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

Sonne und Frisur stimmen

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

gikrei_wwPosaunenchor1_0_4c
gikrei_wwPosaunenchor1_0_4c © Thomas Wißner

Endlich wieder Martinsmarkt in Heuchelheim. Tausende schauten sich am Bieberbach um.

Heuchelheim (twi). Zwei Jahre mussten die Bürger darauf warten, bis endlich wieder die Marktschelle erklang und Böllerschüsse des Schützenvereins die Eröffnung des Martinsmarktes weithin verkündete.

Bürgermeister Lars Burkhard Steinz begrüßte auf der Treppe zur Martinskirche die zahlreich erschienenen Bürger zur 34. Auflage des Martinsmarktes mit humorvollen Worten »Nach zwei Jahren Zwangspause scheint die Sonne und die Frisur sitzt. Nein, besser kann man sich das gar nicht wünschen. Es ist endlich wieder Martinsmarkt. Wir hatten jetzt zwei Jahre Pause und ich glaube, viele haben ihn vermisst, viele haben ungeduldig mit den Hufen gescharrt. Woran das gelegen hat, das wissen wir alle und so ist das sehr schön, dass wir uns heute wieder am Bieberbach rund um die evangelische Kirche hier im historischen Ortskern treffen dürfen. Die Menschen haben Nachholbedarf und ich darf Sie auffordern, ausgiebig Gebrauch von unseren Ständen, von unseren schönen Vereinsständen und auch von unseren anderen Anbietern zu machen.« Noch bevor Jürgen Engelhardt die Marktschelle läutete sprach Steinz von Zeiten, »da könnte man auch am besten die Bettdecke über den Kopf ziehen.« Und sprach damit auch den Krieg am Rande Europas an. Allerdings habe die Krise auch gezeigt, »dass wir Menschen zusammen stehen, das es Zusammenhalt gibt und das man Gutes macht«. Der musikalisch vom Posaunenchor der Martinsgemeinde Heuchelheim-Kinzenbach unter der Leitung von Fabian Weller umrahmten Eröffnung war ein von Pfarrerin Cornelia Weber gehaltener und vom AGV Liederkranz Heuchelheim unter Daniel Kaiser umrahmter Marktgottesdienst vorausgegangen. An 105 Ständen an beiden Seiten des Bieberbachs fanden die zahlreichen Besucher ein umfangreiches Angebot. Einmal mehr waren es die Ortsvereine die ein vielfältiges Angebot offerierten wie etwa Glühwein und Kinderpunsch bei den Magic Stars, »Feurige Liebe« und »Alpenglühn« bei der DLRG, Waffeln bei den Heuchelheimer Kitas, während der Gesangverein Germania Weihnachtsgebäck und gebrannte Mandeln anbot. Erbsensuppe und Fettebrot gab es beim Geselligkeitsverein Frohsinn Kinzenbach, Kaffee und Kuchen bei den Kirchengemeinden. Die Landfrauen Lahntal warteten mit Fleischkäsebrötchen und hausgemachtem Likör auf. Der Heimat- und Geschichtsverein stellte seinen Kalender 2023 vor. Der Lions-Club veräußerte den Gießener Adventskalender 2022. Langos, Crêpes und Flammkuchen gab es gleich mehrfach. Einer der Höhepunkte war auch ein Entenrennen auf dem Bieberbach.

gikrei_wwMagicStars_0711_4c
gikrei_wwMagicStars_0711_4c © Thomas Wißner
gikrei_wwEngelhardtMarkt_4c
Jürgen Engelhardt freute sich, die Marktglocke zu Eröffnung läuten zu dürfen. © Thomas Wißner
gikrei_wwSocken_071122_4c
gikrei_wwSocken_071122_4c © Thomas Wißner
gikrei_wwMassen2_071122_4c
gikrei_wwMassen2_071122_4c © Thomas Wißner

Auch interessant