Spider Murphy-Gang kommt nach Pohlheim

  • schließen

POHLHEIM - (ww). Es ist eine von zwei Großveranstaltungen im Kalendarium des Kreises Gießen. Neben den Golden Oldies in Wettenberg hat das Licher Wiesnfest in Pohlheim einen Bekanntheitsgrad über Mittelhessen hinaus erreicht und lockte bisher jährlich weit über 20000 Besucher in die Kulturstadt am Limes. Ende des Monats hätte es wieder im Zelt geheißen:

"O'zapft is." Schön wäre es gewesen, aber auch im zweiten Jahr fällt die Veranstaltung aus. Doch Trübsal blasen liegt den Veranstaltern nicht, die zu einer Pressekonferenz am Mittwoch eingeladen hatten, weil sie erneut absagen mussten. Sie wissen um die treuen Fans und werden sie nicht im Stich lassen. Deshalb wurde bereits jetzt das Programm für die mittelhessische Sause 2022 angekündigt, um auch deutlich zu machen: Wir halten am Wiesnfest fest, komme was wolle.

Die Fans brauchen sich keine Sorgen machen, nachdem der Impfmarathon angelaufen ist, stehen die Sterne für die zwölfte mittelhessische Sause Ende April/Anfang Mai 2022 gut. Die Verantwortlichen um Wiesnwirt Carsten Prill, Holger Pfeiffer, einer der Geschäftsführer des Namengebers Licher Brauerei und Neu-Bürgermeister Andreas Ruck, einem Mittelhessen-Wiesn-Erstling, stellen im Garten des weißen Hauses, dem Sitz des Pohlheimer Bürgermeisters, das Programm bei schönstem Sonnenschein vor, ein gutes Omen.

Vorfreude ist bekanntlich die beste Freude. Vom 29. April bis zum 8. Mai des nächsten Jahres geben sich in fünf Hitnächten auf der Pohlheimer Mockswiesn die Blechblosn, der voXXclub, Mickie Krause, die Trenkwalder, Helene-Fischer-Double, die Spider Murphy-Gang, Geri, der Klostertaler, die Draufgänger, Mia Julia, Peter Wackel, die Münchener Zwietracht, die Dorfrocker, Anna-Maria Zimmermann und Antonia aus Tirol & Mr. Starlight die Klinke in die Hand. Die meisten sind Altbekannte, die bereits in den Jahren zuvor in den allseits bekannten und beliebten vier Wiesnhitnächten sowie dem Tanz in den Mai zugunsten der Tour der Hoffnung für ausgelassene Stimmung sorgten. Und wie immer kommt das Essen und Trinken nicht zu kurz. Der Ochs vom Spieß ist selbstverständlich und ein gutes Maß Licher Festbier.

"Wir sind sehr traurig darüber. Auch wenn wir uns so sehr gewünscht haben, dieses Jahr mit Ihnen zusammen wieder unser Licher Wiesnfest zu feiern, so müssen wir doch einsehen, dass es leider nicht möglich ist. Die Gesundheit unserer Kunden, Künstler und Dienstleister steht an erster Stelle und aus diesem Grund ist eine Veranstaltung im Zelt mit über 4000 Personen zeitnah nicht umsetzbar. Da die Pandemie bereits ein ganzes Jahr die Veranstaltungsszene lahmgelegt hat, warten die Menschen sehnsüchtig auf den Startschuss, der feiern in geselliger Runde wieder möglich macht. Daher hat mein Team mit Engagement und langer Vorausplanung ein neues gigantisches Programm für 2022 auf die Beine gestellt", betonte der Bill-Event-Geschäftsführer Carsten Prill in Pohlheim.

Das 12. Licher Wiesnfest wird vom 29. April bis zum 8. Mai 2022 wie gewohnt auf der Mockswiese stattfinden, mit vier Wiesnhitnächten, dem Tanz in den Mai, einem zünftigen Frühschoppen mit Ochs am Spieß und einem Familien-Frühschoppen. "Wir sind stolz darauf, Ihnen mitteilen zu können, dass trotz des Hammer-Programms die Ticketpreise nicht erhöht werden. Dies war uns angesichts der Situation in der sowohl wir als auch unsere Kunden sich befinden besonders wichtig."

Bei diesem Programm komme jeder auf seine Kosten. Im Besonderen freut er sich auf den Auftritt der Spider-Murphy-Gang, die in den vergangenen Jahren eher die Festsäle gefüllt hätte, aber für das Licher Wiesnfest jetzt eine Ausnahme mache. Prill betonte, dass es trotz des großen Programms keine Eintrittspreiserhöhung geben werde. Damit wolle man den treuen Fans des Festes entgegenkommen: "Wir geben Euch was zurück." Was wäre die Party ohne Besucher, betonte er. Pohlheims Neu-Bürgermeister Ruck meinte. "Das ist der Tag der Tage, die Sonne ist bestellt, was wollen wir mehr." Er hofft, dass im nächsten Jahr viele Gäste nach Pohlheim kommen", ganz egal, ob mir der Fassbieranstich dann gelingt oder nicht, wichtig ist, dass wir alle lachen und uns freuen." Seine Frau komme aus Bayern, da sei es klar, dass im Schrank die Krachlederne hänge. Und im Blick auf Corona unterstrich Ruck: "Es wird wieder Zeit, dass es Gezapftes gibt."

Eine Konstante

Das wünscht sich natürlich auch der Pohlheimer Holger Pfeiffer als Geschäftsführer der Licher Brauerei, der von einer schwierigen Lage für die Veranstaltungswirtschaft sprach: "Wir müssen da durch." Sein Unternehmen wolle dafür sorgen, dass das Licher Wiesnfest eine Konstante gerade in dieser Zeit sei. Allen Wiesnfreunden, im Besonderen den Pohlheimern, solle ein Signal gesetzt werden. Er spüre allerorten die Sehnsucht nach Festen.

Prill hofft natürlich ebenfalls, dass die Pandemie im kommenden Jahr überwunden ist und über 4000 Personen im Festzelt bewirtet werden können. "Das ist unser Ziel, das so hinzubekommen." Immerhin sei die Pohlheimer Mittelhessen-Wiesn die Mutter aller Feste dieser Art und habe besonderen Flair. Prill möchte auch im Bereich seines Firmensitzes, in Stadtallendorf, wieder eine Wiesn ausrichten. Die soll im September stattfinden und er glaubt, dass es damit schon klappen könnte.

Auch Gutschein möglich

Was passiert mit den erworbenen Tickets für das Licher Wiesnfest 2020/2021, ist natürlich eine zentrale Frage. Die Kunden haben wieder die Möglichkeit, ihr Ticket für das Licher Wiesnfest 2022 einzutauschen oder einen Covid-19-Gutschein zu erhalten. Gutscheine können bei den geplanten Licher Wiesnfesten in Stadtallendorf oder Gründau im September 2021 eingelöst werden. Bei Nichteinlösung wird der Ticketpreis inklusive Vorverkaufsgebühr gemäß Gutscheingesetz nach dem 31. Dezember zurückgezahlt. Der Vorverkauf für die 22er Wiesn startet erst nach Ankündigung.

"Wir hoffen auf das Verständnis unserer Kunden. Niemand konnte vergangenes Jahr erahnen, dass die Veranstaltungen auch in diesem Jahr reihenweise abgesagt werden müssen. Daher möchten wir einen direkten Appell an unsere Kunden richten: Tauscht eure Tickets ein letztes Mal für nächstes Jahr um. Nur mit eurer Hilfe und Unterstützung kann die jetzige Zeit überstanden werden und wir sind uns sicher - als Wiesnfestfamilie schaffen wir das, um auch in Zukunft bei einem feuchtfröhlichen "O'zapft is" anstoßen zu können." Prill betonte, dass Dreiviertel der Ticketkäufer für das abgesagte Wiesnfest 2020 ihre Karten für dieses Jahr getauscht hätten. Die Hitnächte seien auch 2020 alle ausverkauft gewesen, außer einem Restkontingent. "Man braucht etwas, worauf man sich freuen kann", ist sich Prill sicher.

Zuletzt blieb nur eines offen: Ist Pohlheims neuer Bürgermeister auch ein Wiesnfan? "Natürlich war ich schon in München, aber was ist das gegen Pohlheim."

Das könnte Sie auch interessieren