1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Kreis Gießen

»Sportland auch in Krisenzeiten auf Kurs«

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Gießen (red). Die Landesregierung setzt sich für die Förderung des Sports in Hessen ein. Das betonte Innen- und Sportminister Peter Beuth anlässlich der Unterzeichnung von 343 neuen Zuwendungsbescheiden in der Gesamthöhe von mehr als 5,5 Millionen Euro an hessische Sportvereine und Gemeinden.

»Die regulären Fördermittel, die dem Sportland Hessen im Jahr 2022 zur Verfügung stehen, konnten auf insgesamt 62 Millionen Euro erhöht werden«, erklärte Beuth. Mit den finanziellen Zuschüssen unterstützt das Land damit vor allem die kleineren Vereine. Von der Neuanschaffung von Sportgeräten, über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebs bis zur Förderung der Jugendarbeit reicht die Bandbreite der Unterstützung.

Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport unterstützte zwischen dem 12. Oktober und dem 31. März folgende Vereine, Verbände und Sportorganisationen im Landkreis Gießen: 6000 Euro Gemeinde Allendorf (Lumda), 6000 Euro Gemeinde Fernwald, 8000 Euro Stadt Lich, 10 000 Euro Stadt Lollar, 11 000 Euro Stadt Grünberg, 40 000 Euro Stadt Gießen, Reit- und Fahrverein Gießen (15 000 Euro für die Sanierung des Reithallendaches), Sport- und Kulturverein Fortuna 1920 Obbornhofen (8000 Euro für die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED), TV 08 Grüningen (5400 Euro für die Sicherung und Sanierung des Vereinsheims), Motor-Sport-Club Beuern (3700 Euro für die Anschaffung eines Kettenladers), VfB 1960 Rodheim/Horloff (2700 Euro für die Umrüstung des Flutlichts auf LED), Turn- und Sportverein 05 Allendorf/Lahn (1400 Euro für die Erneuerung von Anlaufbahnen), Beuerner Tennis Club (1000 Euro für die Erneuerung der Flutlichtanlage), Sportverein Eintracht 1920 Lollar (300 Euro für die Förderung der Vereinsarbeit), Sportgemeinschaft Fußballtrainer Gießen (300 Euro für die Förderung der Vereinsarbeit).

Auch interessant